SwissOne Capital gestartet, während Krypto-Assets an Reife gewinnen

SwissOne Capital gestartet, während Krypto-Assets an Reife gewinnen
Steffen Bassler, CEO von SwissOne Capital

Baar – SwissOne Capital ist bestrebt, den Anlegern die Möglichkeit zu geben, diversifizierte Renditen mit einer breiten Basis von Krypto-Assets zu erzielen. SwissOne Capital konzentriert sich darauf, Anlegern Zugang zu Investmentfonds zu vermitteln mit institutionellen Krypto- und Blockchain-Anlageprodukten.

SwissOne Capital wurde ein Vertriebsbewilligung für schweizerische qualifizierte Anleger durch die Schweizer Finanzbehörde (FINMA) erteilt. Die Lancierung von SwissOne Capital kommt zur rechten Zeit. Historisch gesehen sind Krypto-Assets stark korreliert – das heisst, die Preise der Top-Münzen sind meist zusammen nach oben oder unten gegangen. In den letzten 12 Monaten haben sich die Korrelationen jedoch mit zunehmender Reife des Marktes kontinuierlich verringert. Die einzelnen Münzpreise verhalten sich nun viel unabhängiger.

Die Vorteile einer Vielzahl von verschiedenen Krypto-Assets nutzen
Kenny Hearn, Leiter Research von SwissOne Capital, führt dies auf eine Steigerung der Qualität von Krypto-Projekten zurück. Sein Kommentar: „In den Vorjahren waren Preisschwankungen fest mit Bitcoin gekoppelt. Bitcoin führte und alle anderen Münzen folgten. Jetzt sehen wir mehr qualitativ hochwertige Projekte in den Top 50, die ihr eigenes Ding machen. Dabei handelt es sich um bedeutende Technologien mit einem Potenzial für reale Auswirkungen. Die meisten der minderwertigen „Alt-Münzen“ sind aus dem Markt gedrängt, so dass das Halten der Top 50 eine clevere Möglichkeit ist, die Vorteile einer Vielzahl von verschiedenen Krypto-Assets zu nutzen.“

Diese Qualitätssteigerung geht einher mit einer allgemeinen Aufwärtstendenz auf den Krypto-Märkten. Krypto-Unterstützer verweisen auf neue Technologien, welche die Massenakzeptanz und Wertschöpfung erhöhen werden. Die Einführung der digitalen Münze „Libra“ durch Facebook verspricht die grösste Einführung einer Kryptowährung in der Geschichte zu werden, bei der bis zu 2,4 Milliarden Benutzer involviert sein könnten. Und im Finanzsektor könnte die bevorstehende „Tokenisierung“ von Aktien grosse Vermögen in Krypto-Assets umwandeln.

Dieser Optimismus zeigt sich in den Zahlen: Bitcoin ist im Jahresverlauf um 195% gestiegen, während die Binance Coin 2019 mit 501% Wachstum die leistungsfähigste Münze ist. Im gleichen Zeitraum ist der S&P500 um magere 9,8% gewachsen.

Steffen Bassler, CEO von SwissOne Capital, fasst die Haltung zusammen: „Ihr relatives Wachstum macht die Aufnahme von Krypto-Assets in ein Portfolio in diesem verhaltenen wirtschaftlichen Umfeld notwendig. Das Risiko-Ertrags-Profil ist asymmetrisch. Die Abwärtsrisiken sind bekannt, aber der bewährte massive Aufwärtstrend kann nicht mehr ignoriert werden. Die Einbeziehung von Krypto-Assets in ein ausgewogenes Portfolio kann die Performance des gesamten Portfolios erheblich steigern…. selbst eine geringe Gewichtung von Krypto-Assets wird zu einem materiellen Aufwärtstrend führen, mit vernachlässigbaren Risiken für das Portfolio.“

Krypto-Assets waren in der Vergangenheit eine volatile Anlageklasse, und es war schwierig, das Risiko für ein einzelnes Projekt zu minimieren. Mit der Qualitätssteigerung der Top-Münzen und der Einführung von SwissOne Capital scheint es jedoch möglich zu sein, dass die Anleger sich nun sicherer an den verlockenden Renditen des breiten Krypto-Marktes beteiligen können. (SwissOne Capital/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.