Volocopter erstes eVTOL Startup mit EASA Design Organisation Approval

Volocopter
Volocopter erhält Design Organisation Approval von der EASA, v.l.n.r.: Florian Reuter, CEO Volocopter; Jan-Hendrik Boelens, CTO Volocopter; Rachel Daeschel, Certification Director EASA; Patrick Ky, Executive Director EASA. (Copyright: Volocopter)

Bruchsal – Der Urban Air Mobility-Pionier Volocopter hat nach einer Reihe von strengen Untersuchungen von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA die Anerkennung als genehmigter Entwicklungsbetrieb, das sogenannte Design Organisation Approval DOA, erhalten.

Das DOA ist eine Bestätigung, dass Volocopter auf eine kontrollierte und sichere Art und Weise entwickelt. Als Design Organisation erfüllt Volocopter die höchsten Sicherheitsstandards in der Entwicklung und erlangt zudem einen klaren Wettbewerbsvorteil in der Entwicklungs- und Zulassungsgeschwindigkeit. Volocopter ist damit das erste eVTOL Start-up, das eine DOA für den Entwicklungsumfang Vertical Take-Off and Landing (VTOL) erhalten hat.

Grosser Vertrauensbeweis
EASA ist Luftfahrtbehörde und Regulator der EU, mit dem Auftrag, das höchste Sicherheitsniveau in der Luftfahrt sicherzustellen. Erteilt die EASA ein DOA, gilt dies als grosser Vertrauensbeweis und besondere Auszeichnung. Die Behörde genehmigt das Unternehmen als Ganzes. Dadurch können Einzelprojekte spezifisch geprüft und in einem verschlankten Umfang zur endgültigen Zulassung gebracht werden. Ergebnis: Eine Design Organization kann dann eigene Entwicklungen schneller durchführen. Im Fall von Volocopter bedeutet das einen deutlichen Wettbewerbsvorteil im globalen Umfeld.

Die Genehmigung als Entwicklungsbetrieb kann im weiteren Verlauf um spezifische Privilegien erweitert werden. Diese können die Erlaubnis zur eigenständigen Freigabe von Veränderungen am Fluggerät beinhalten, bis hin zur eigenständigen Ausstellung von Fluggenehmigungen für Prototypen, um damit die Test- und Zulassungsflüge der Volocopter Flugtaxis durchzuführen. Mit der Genehmigung reiht sich Volocopter zu den grossen Luftfahrtunternehmen wie Airbus S.A.S; Dassault Aviation, Leonardo S.p.A., BAE Systems, ADAC Luftfahrttechnik GmbH oder Lufthansa Technik ein, die bereits Design Organisationen sind.

Flugtaxis zum Greifen nah
Mitte des Jahres hatte die EASA die Special Condition VTOL, die weltweite erste Zertifizierungsgrundlage spezifisch für Flugtaxis, abgeschlossen und veröffentlicht. Volocopter befindet sich bereits im Zertifizierungsprozess für den VoloCity.

“Das Design Organisation Approval ist ein zentraler Schritt auf unserem Weg zur kommerziellen Zulassung und bringt Flugtaxis als Ergänzung zur aktuellen Mobilität zum Greifen nah!” sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter zur DOA für das Unternehmen. (Volocopter/mc)

Volocopter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.