Auf den Spuren von „Die Brücke“ durch Malmö

Öresundbrücke

Die Öresund-Brücke verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö. (Foto: Image Bank Sweden)

Hamburg – Die dänisch-schwedische Serien-Koproduktion „Die Brücke – Transit in den Tod“ zählte in den vergangenen Jahren zu den erfolgreichsten ausländischen Krimireihen im deutschsprachigen Fernsehen. Nun können sich die Serien-Fans auf eine Fortsetzung freuen, denn ab dem 14. Februar 2016 startet die dritte Staffel im ZDF – wie gewohnt voller Spannung und düsterer Machenschaften am Öresund.

Wem das allein nicht reicht, geht in Malmö auf eine geführte Tour auf den Spuren der Krimiserie. Mit dem Bus geht es quer durch Schwedens drittgrösste Stadt, die in der Serie eine ganz wesentliche Rolle spielt. Helle, freundliche Orte wechseln sich ab mit düsteren und unheimlichen Ecken, die faszinierende Kontraste und spannende Informationen rund um „Die Brücke“ liefern. Fakten und Fiktion werden hier auf raffinierte Weise vermischt und zur Untermalung liefert das Bord-TV ausserdem einzelne Filmsequenzen zu den jeweiligen Highlights. Die geführte Tour wird einmal monatlich jeweils sonntags in englischer Sprache angeboten (Ausnahme: 16.06. & 21.07., donnerstags) und kann online bei Visit Skåne (www.visitskane.com) zum Preis von ca. 42 Euro gebucht werden.

Unter www.malmotown.com kann neben den Tickets zudem die Übernachtung im Paket hinzugebucht werden. Bis September 2016 ist in Malmö ausserdem die Ausstellung „A non-existent Malmö“ zu sehen – mit Filmkulissen, Requisiten und anderen Objekten der preisgekrönten Serie. Gezeigt wird die Ausstellung im Haus der Technik und der Seefahrt, das im Schloss Malmöhus als Teil der Malmö Museen untergebracht ist. (VisitSweden/mc/pg)

Ausblick auf Staffel 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.