Costa bei Kreuzfahrtenboom an vorderster Front

Costa bei Kreuzfahrtenboom an vorderster Front
Costa Diadema (Bild: Shipspotting.com)

Costa Diadema (Bild: Shipspotting.com)

Zürich – Die Zahlen der globalen Erhebung der CLIA (Cruise Lines International Association) sorgen für Optimismus in der Branche. Weltweit waren 2014 erstmals über 22 Millionen Passagiere an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Über die Hälfte davon (51,7 %) waren US-Amerikaner. Mit 6,39 Millionen Passagieren hat die Nachfrage auch in Europa einen neuen Höhepunkt erreicht. Die fleissigsten Cruise-Passagiere auf dem Kontinent sind die Deutschen, gefolgt von den Briten, Italienern und Franzosen.

Auch in der Schweiz kann ein stetiges Wachstum im Kreuzfahrtsegment beobachtet werden, wie Kreuzfahrtanalyst Thomas P. Illes erklärt: «Die Ferienform auf See, bei der man viele Destinationen in verhältnismässig kurzer Zeit bequem entdecken kann, findet auch hierzulande immer mehr Liebhaber. Gerade internationale, mehrsprachige Schiffe sind bei den Schweizern sehr beliebt.» Auffallend sei, dass der Schweizer Kunde qualitätsbewusst und durchaus bereit sei, eine bessere Kabine zu buchen sowie an Bord mehr auszugeben als dies in andern Märkten der Fall ist. «Aufgrund der dadurch zu erzielenden höheren Durchschnittserträge ist der hiesige Kreuzfahrtmarkt – trotz seines im Vergleich zu anderen Ländern kleineren Einzugsgebiets – ein bei den Reedereien sehr beliebter Markt», ergänzt Illes. Von entscheidender Wichtigkeit sei, so der erfahrene Kreuzfahrtexperte, die Beratung bei der Schiffswahl, also die richtigen Leute aufs richtige Schiff zu bringen.

Costa Kreuzfahrten ist die treibende Kraft in Europa
Das stramme Wachstum im europäischen Kreuzfahrtenmarkt wird ganz entscheidend von Costa Kreuzfahrten mitgeprägt. Als unbestrittene Nummer 1 hält die Reederei etwa in Deutschland, dem global zweitwichtigsten Nachfragemarkt hinter den USA, einen Marktanteil von 50 Prozent. Auch in Italien, Frankreich und Spanien buchen vier bis fünf von zehn Passagieren ihre Kreuzfahrt bei Costa. An der dominierenden Marktstellung von Costa dürfte sich so rasch nichts ändern. Mit der Costa Diadema nahm im November 2014 ein topmodernes neues Flaggschiff Fahrt auf, das fast 5000 Passagiere befördern kann und neue Branchenstandards in seiner Klasse setzt. (Costa/mc/hfu)

Über Costa Kreuzfahrten
Seit über 66 Jahren sind Costa Schiffe (www.costakreuzfahrten.ch) auf den Weltmeeren unterwegs und bieten ihren Gästen eine Mischung aus italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und Küche sowie Unterhaltung und Erholung. Zur Costa Flotte, der grössten Europas, gehören heute 15 Schiffe, die unter italienischer Flagge kreuzen. Ein neues Schiff – die Costa Diadema – wurde im November 2014 ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.