Dieser Kopfhörer soll für saubere Luft sorgen

Dieser Kopfhörer soll für saubere Luft sorgen

Bisher hat die britische Firma Dyson Schmutz vom Boden und aus der Raumluft gesaugt. Künftig will sie auch Atemluft reinigen – direkt vor der Nase der Kundschaft. Und das soll sogar gut klingen.

Die Produkte der Firma Dyson stehen meist in Hauswirtschaftsräumen, auf Schreibtischen oder hängen an Toilettenwänden. Doch nach Staubsaugern, Tischleuchten und Händetrocknern will das Unternehmen jetzt sein erstes Produkt für unterwegs auf den Markt bringen: Einen Kopfhörer, der seiner Nutzerin oder seinem Nutzer gefilterte Luft zufächelt. Oder umgekehrt, einen tragbaren Luftreiniger, mit dem man auch Musikhören kann.

Um den in der Öffentlichkeit zu tragen, bedarf es allerdings einer Portion Mut. Der Prototyp, den der SPIEGEL anschauen konnte, erinnert von der Aufmachung her zu gleichen Teilen an die Zylonen aus »Battlestar Galactica« und Darth Vader aus »Star Wars«. Denn zusätzlich zu den voluminösen Ohrmuscheln trägt man einen Bügel vor dem Kopf, der Mund und Nase bedeckt. Genau dieser Bügel ist es aber, der die Kernfunktion des Zone liefert: frische – oder zumindest frisch gereinigte – Luft.

Lesen Sie den ganzen Artikel in DER SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.