Eröffnung der Piz Gloria View-Plattform auf dem Schilthorn

Schilthorn

Blick mit der Aussichts-Plattform zum Drehrestaurant Piz Gloria mit Eiger, Mönch & Jungfrau. (Foto: Schilthornbahn AG)

Interlaken – Am Samstag wird die neue grosse Attraktion auf dem Schilthorn, die Aussichtsplattform Piz Gloria View, für das Publikum geöffnet. Piz Gloria View erlaubt einen uneingeschränkten 360°-Blick über die Alpenwelt, bis hin zum Mont Blanc, dem Elsass und dem Schwarzwald.

„Die Besucher des Schilthorns sollen die Bergwelt noch intensiver und näher erleben können“, sagt Christoph Egger, Direktor der Schilthornbahn AG. Auf der Nordwestseite des Gipfels führt ein Weg über den Schilthorngrat knapp 80 Meter weit zur neuen Plattform. Der Baukörper, mit einem Durchmesser von 5.5 Metern, wurde aus einer spiralförmigen Metallbaukonstruktion gebaut, die auf Pfählen etwas vom Boden erhöht angebracht ist.

Ab Mitte Juli 2013 können sich die Besucher zudem über den auf der Plattform fix installierten, automatischen Fotopoint mit dem legendären Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau im Hintergrund fotografieren lassen.

Die Bergwelt und James Bond
Die Panorama-Plattform ist Teil eines Masterplanes der Schilthornbahn AG 2013 – 2017, weitere Massnahmen und Projekte sind geplant. Die Kosten für den Piz Gloria View belaufen sich auf rund CHF 300‘000.-.

Die Schilthornbahn AG setzt in ihrer Strategie auf zwei Schwerpunkte: Die Bergwelt und James Bond. Erst am vergangen Wochenende war die Bond World 007 eröffnet worden. Dort können sich die Besucher des Schilthorns auf die Spuren von James Bond begeben und den Drehort des Bond-Filmes „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ in einer virtuellen Ausstellung kennen lernen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.