Flughafen Zürich: Neue Destinationen im Winterflugplan

Flughafen Zürich
(Foto: Flughafen Zürich)

Zürich – Mit der Umstellung auf die Winterzeit tritt am 25. Oktober am Flughafen Zürich der neue Winterflugplan in Kraft. Dieser gilt bis und mit 27. März 2021. Aufgrund der sich aktuell schnell ändernden Reise- und Quarantänebestimmungen sind Änderungen jederzeit möglich. Auf der Zuschauerterrasse und beim Rundfahrtenangebot gelten ebenfalls spezielle Winterkonditionen.

Trotz der aktuellen Lage bietet der Winterflugplan ab Zürich einige neue Kurz- und Langstreckendestinationen gegenüber dem Sommerflugplan 2020 an. Sämtliche genannten Destinationen sind ohne Gewähr und können aufgrund aktueller Umstände auch kurzfristig aus dem Flugplan genommen werden.

Flugverbindungen innerhalb Europas
Swiss International Air Lines plant ab Ende Oktober Flüge nach München und Wroclaw (Polen) aufzunehmen. Über die Weihnachtszeit werden zusätzlich Bilbao, Sylt, Neapel sowie Thessaloniki angeflogen. Dank der erhöhten Nachfrage wird auch die griechische Airline Aegean über die Festtage Direktflüge nach Thessaloniki anbieten. Lappland im Norden Finnlands fasziniert im Winter vor allem mit seinen Schneelandschaften und dem spektakulären Lichtspiel des Nordlichtes. Direktflüge ab Zürich nach Kittilä sind diesen Winter wiederum von Finnair geplant.

Asien mit erweitertem Angebot
Die Malediven werden bereits seit Ende September von der Edelweiss Air angeflogen. Die Flugplanung sieht bis zu drei wöchentliche Flüge vor. Swiss bietet zudem ab Oktober wieder Direktflüge nach Bangkok an. Gemäss aktuellem Stand sind ab Dezember auch wieder Flüge mit Edelweiss Air nach Phuket und ab Januar mit Thai Airways nach Bangkok vorgesehen. Die Durchführung hängt mitunter von einer Lockerung der Einreisebestimmungen ab. Weiter sind auch Flüge von Cathay Pacific nach Hongkong vorgesehen, abhängig von der aktuellen Grenzsituation.

Reisen in den mittleren Osten
Neu wird Edelweiss Air Direktflüge nach Muscat im Oman ab Zürich anbieten. Aufgenommen wird die Strecke voraussichtlich im Dezember. Diese Strecke übernimmt die Edelweiss Air von der Swiss, die ihrerseits wieder drei wöchentliche Flüge nach Dubai aufnimmt. Die israelische Airline El Al plant ab November wieder Flüge nach Tel Aviv.

Afrika wieder im Angebot
Edelweiss Air verlängert den Sommer auch mit Direktflügen nach Ägypten, Marrakesch (Marokko), Mauritius und Kapstadt sowie auf die Seychellen und Kapverden. In Ägypten werden mit Marsa Alam, Hurghada und neu Sharm El Sheikh gleich drei Destinationen angeflogen. Auch Chair hat Flüge nach Marsa Alam und Sharm el Sheikh geplant. Die Swiss fliegt seit bereits Anfang Oktober wieder drei Mal pro Woche nach Johannesburg.

Destinationen in Nord- und Zentralamerika
Passagierflüge in die USA sind weiterhin stark von den Grenzöffnungen abhängig. Seit Anfang Oktober fliegt die Swiss jedoch wieder nach Boston. Edelweiss Air hat Anfang Oktober Direktflüge nach Cancún (Mexiko) aufgenommen. Punta Cana (Dominikanische Republik) wird auch den Winter hindurch weiterhin angeflogen.

Winterkonditionen Zuschauerterrasse/Rundfahrten
Mit dem Wechsel zum Winterflugplan ändern sich am Flughafen Zürich auch die Öffnungszeiten der Zuschauerterrasse B sowie das Rundfahrtenangebot. Über die Wintermonate ist die Zuschauerterrasse B am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Temporäre Schliessungen sind möglich. Die Zuschauerterrasse E bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Öffentliche Flughafenrundfahrten werden jeweils an den Sonntagen um 11.30 Uhr, 12.15 Uhr, 13.45 Uhr sowie 14.30 Uhr angeboten. Öffentliche Flughafenführungen finden ebenfalls sonntags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Weitere Informationen

Neu ergänzt wird der Flughafen als Ausflugsziel mit dem Park hinter dem Circle. Dieser ist ab 5. November für die Öffentlichkeit zugänglich.

Schutzkonzept Flughafen Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.