Helvetia Kunstpreisträgerin Gina Proenza entführt an der LISTE – Art Fair Basel in ihre Kunstwelt

Helvetia Kunstpreisträgerin Gina Proenza entführt an der LISTE – Art Fair Basel in ihre Kunstwelt
Gina Proenza, Palabrero, 2018. (Foto: Helvetia)

Basel – Gina Proenza wurde mit dem Helvetia Kunstpreis 2018 ausgezeichnet. In der aktuellen Ausgabe der LISTE — Art Fair Basel zeigt die Künstlerin mit kolumbianischen Wurzeln in einer Soloausstellung ihre persönliche Bildwelt, die auf anthropologischer Forschung, Ahnengeschichten, Legenden und dem Einfluss südamerikanischer Autoren basiert. Die internationale Messe für junge Kunst in Basel dauert vom 11. bis 17. Juni 2018.

An der LISTE – Art Fair Basel sind diese Woche Werke von jungen, aufstrebenden Kunstschaffenden zu sehen. Eine davon ist Gina Proenza (*1994), die im Januar 2018 mit dem Helvetia Kunstpreis ausgezeichnet worden ist. Zuvor hat sie den Bachelor-Studiengang «Arts Visuels» an der Haute Ecole d’Art de Lausanne absolviert. Gina Proenza präsentiert nun in Basel ihre neuesten Werke in einer Soloausstellung. Dazu erhielt sie kuratorische Unterstützung von Olivier Kaeser, Co-Direktor am Centre culturel suisse in Paris.

In der für die LISTE konzipierten Ausstellung mit dem Titel «a a e o» zeigt Gina Proenza ein neues Ensemble von minimalistischen Skulpturen mit beweglichen Zungen in stilisierten Mündern. Die Zungen stehen hier als Symbol für die Sprache. Die Künstlerin wirft die Frage nach der sprachlichen Ambivalenz überlieferter Erzählungen auf.

Soloausstellung als Teil des Förderpreises
Der Soloauftritt von Gina Proenza an der LISTE ist Teil des Förderpreises von Helvetia. Zusammen mit dem Preisgeld von 15 000 Franken soll er beim Start in die berufliche Laufbahn helfen. Der Auftritt an der LISTE bietet den jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihr Schaffen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und ein Netzwerk aufzubauen. Gekürt werden sie von einer Jury, in der Mitglieder von bekannten Kunstinstitutionen vertreten sind. Sie besteht dieses Jahr aus Peter Bläuer (Direktor LISTE – Art Fair Basel), Raffael Dörig (Leiter Kunsthaus Langenthal), Ines Goldbach (Direktorin Kunsthaus Baselland), Olivier Kaeser (Co-Direktor Centre culturel suisse, Paris), Andreas Karcher (Leiter Fachstelle Kunst Helvetia), Nathalie Loch (Kuratorin Helvetia Kunstsammlung) und Peter Stohler (Direktor Kunst(Zeug)Haus Rapperswil). (Helvetia/mc/ps)

Kunstengagement von Helvetia
Der Helvetia Kunstpreis ist ein wesentlicher Teil des Kunstengagements der international tätigen Versicherungsgruppe. Seit 2004 wird er jährlich an ein Nachwuchstalent verliehen. Helvetia, die auch Kunst versichert, verfügt über eine der bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Schweizer Kunst mit einer über 70-jährigen Geschichte. Die Sammlung konzentriert sich auf Malerei, Zeichnungen und Fotografie. Im Helvetia Art Foyer – einem eigenen, für die Öffentlichkeit zugänglichen Ausstellungsraum am Hauptsitz in Basel, zeigt Helvetia jährlich bis zu vier Ausstellungen mit Werken aus der eigenen Sammlung oder Solopräsentationen von Künstlerinnen und Künstlern, deren Arbeit in der Sammlung vertreten ist.

Informationen zur LISTE – Art Fair Basel
Gina Proenza, Gewinnerin Helvetia Kunstpreis 2018
Stand 2/1/4
Burgweg 15, Basel

Vernissage
Montag, 11. Juni 2018, 17 bis 21 Uhr, freier Eintritt

Messe
Dienstag bis Samstag, 12. bis 16. Juni 2018, 13 bis 21 Uhr
Sonntag, 17. Juni 2018, 13 bis 18 Uhr

Helvetia

LISTE – Art Fair Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.