Hertz: BMW i8 ab August als Mietauto

Hertz: BMW i8 ab August als Mietauto

BMW i8 (Bild: BMW)

Zürich – Ab August kann der neue BMW i8 in der Schweiz exklusiv bei Hertz gemietet werden. Der Wagen erreicht mit 362 Pferdestärken eine Geschwindigkeit von bis zu 250 km/h. Das präzise Zusammenspiel von Verbrennungs- und Elektroantrieb des TwinPower Turbo 1,5-Liter-3-Zylinder-Benzinmotores sorgt für Effizienz und Dynamik.

Der Verbrennungsmotor treibt die Hinterräder an. Der Elektromotor leitet seine Kraft an die Vorderachse. Zusammen beschleunigen die beiden Motoren in nur 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Dies bei einem sparsamen Verbrauch von nur 2,1 Liter auf 100 Kilometer.  Der Plug-in-Hybrid ist somit der erste Sportwagen mit den Verbrauchs- und Emissionswerten eines Kleinwagens. Das revolutionäre Fahrzeug mit eleganten Flügeltüren ist eine Investition in die ökologische Zukunft. Neben dem BMW i8 stehen bei Hertz drei weitere Elektro-Fahrzeuge für eine Miete zur Auswahl. Allen voran der BMW i3, der mit seinem visionären Erscheinungsbild die perfekte Wahl für urbane Ausflüge oder Unternehmen ist.

Nutzen statt besitzen
Gerade Unternehmen in der Schweiz entscheiden sich vermehrt, ihre Geschäftsfahrzeuge zu mieten. Im Gegensatz zu Kauf- und Leasingangeboten zeichnen sich Mietangebote vor allem durch hohe Flexibiliät und ein attraktives Kosten-Nutzen-Verhältnis aus. Es gibt bei Hertz keine Kündigungsfrist und die Kaution sowie das Restwert-Risiko eines Leasingangebots entfallen. (Hertz/mc/hfu)

Hertz
Mit über 40 Stationen in der Schweiz gehört Hertz zu den festen Grössen, wenn es um die Automiete geht. Der Autovermieter engagiert sich für nachhaltige Mobilität und unterstützt Automieter mit entsprechender Beratung darin, ökologische Modelle zu testen. „Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden ungezwungen erste Erfahrungen mit der neuen Technologie und dem revolutionären Fahrspass sammeln können“, erklärt Hertz-Marketingleiter, Roberto Delvecchio. Weitere Informationen sind unter www.hertz.ch zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.