Hotel Allegro wird zum Swissôtel Kursaal Bern

Kursaal Bern
Kursaal Bern. (Foto: zvg)

Bern – Die Kongress + Kursaal Bern AG hat einen Vertrag für die Zusammenarbeit mit Swissôtel Hotels & Resorts geschlossen, wodurch das Hotel Allegro ab Herbst 2020 als Swissôtel Kursaal Bern betrieben wird.

Etwas mehr als 20 Jahre nach Eröffnung beginnt eine neue Etappe in der Geschichte des Kursaal Bern. Als Teil dieses neuen Kapitels für das Hotel wird die Kongress + Kursaal Bern AG rund 16 Millionen Schweizer Franken in den Totalumbau aller 171 Zimmer und des Lobby-Bereichs investieren. Der Renovierungsprozess beginnt im kommenden Januar und wird im laufenden Betrieb vonstattengehen.

Gewohnte Berner Gastfreundschaft bleibt
„Wir haben eine starke internationale Marke als Partner gesucht und diese mit Swissôtel gefunden. Swissôtel vereint authentische Schweizer Gastfreundschaft mit intelligentem Design und einer belebenden Atmosphäre, damit passen wir sehr gut zusammen“, wird Kevin Kunz, CEO Kongress + Kursaal Bern AG, in einer Mitteilung zitiert.

Mit ihren mehr als 30 Hotels in 18 Ländern feiert Swissôtel 2020 ihr Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen. Seit 2016 ist die Marke ein Teil von Accor.

Zugang zu innovativen Technologien
Kursaal und Hotel werden vom Anschluss an Accors globales Reservierungssystem, den internationalen Vertriebsabteilungen, direkten Buchungskanälen sowie vom Zugang zu neuen, innovativen Technologien profitieren. Den Gästen wird im Swissôtel Kursaal Bern auch das Treue- und Bonusprogramm ALL zur Verfügung stehen, an welches alle Marken und Unternehmen von Accor weltweit angeschlossen sind. (mc/pg)

 
logo_zkb

Zusätzliche Informationen zur Kongress + Kursaal Bern AG wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr
finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.