Interhome übernimmt Chalet Service Wengen

Interhome

Adolf „Giger“ von Allmen, Gründer und ehemaliger Besitzer der Chalet Service AG, Eva Hiecke, Lokalstellenleiterin Interhome Wengen, Paula Ferreira, Housekeeping Interhome Wengen, Christian Lehner, Project Manager Operations Purchase Interhome Schweiz. (v.l.n.r/Foto: zvg)

Zürich – Der Schweizer Marktführer für Ferienhäuser und -wohnungen baut seine Präsenz im Berner Oberland aus. Mit der Übernahme des früheren Servicepartners Chalet Service Wengen erweitert Interhome das Portfolio um mehr als 70 Chalets und Ferienwohnungen am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau.

Insgesamt stehen Interhome-Kunden nun über 450 Ferienunterkünfte in der gesamten Region zur Verfügung. Für Interhome ist die Übernahme ein wichtiger Schritt, da das Berner Oberland mit Eiger, Mönch und Jungfrau bei den internationalen Touristen zu einem der beliebtesten Reiseziele in der Schweiz gehört. Dazu Thomas Kirchhofer, Länderchef Interhome Schweiz: «Chalet Service Wengen ist ein starker Servicepartner vor Ort. Wir möchten diese Position weiter ausbauen und das bestehende Angebot weltweit buchbar machen.»

Das bisherige Büro im Dorfzentrum wird neu unter der eigenen Marke als Interhome-Service-Büro geführt. Sämtliche Mitarbeitende von Chalet Service Wengen wurden von Interhome übernommen. Für die Leitung des Service-Büros ist Eva Hiecke verantwortlich. Chalet Service Wengen wurde vor 20 Jahren von Dorothee und Adolf von Allmen gegründet. «Wir haben nach einem vertrauenswürdigen Unternehmen gesucht, das Chalet-Service in unserem Sinne weiterführen kann, so dass wir uns aus dem Geschäft zurückziehen können. In Interhome haben wir dieses gefunden. Interhome ist ein Unternehmen mit internationaler Vernetzung und grosser Erfahrung, durch diese Wahl gewinnt jeder» so Adolf von Allmen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.