Legendärer US-Talkmaster Larry King ist tot

Legendärer US-Talkmaster Larry King ist tot
Larry King, 1933 - 2021.

Los Angeles – Der legendäre US-Talkmaster Larry King ist gestorben. Das gab seine Produktionsfirma am Samstag in einem auf Kings Twitter-Kanal veröffentlichten Statement bekannt. Der 87-Jährige sei am Morgen in einem Spital in Los Angeles nach einer Covid-Erkrankung verstorben, heisst es darin.

In der Sendung «Larry King Live» beim US-Nachrichtensender CNN interviewte der vielfach ausgezeichnete Journalist Hollywood-Stars, Sportler, Topmanager und Spitzenpolitiker, darunter der russische Kreml-Chef Wladimir Putin und US-Präsidenten von Gerald Ford bis Barack Obama. Insgesamt soll er mehr als 50’000 Menschen befragt haben.

«Larry King Live» 25 Jahre auf Sendung bei CNN auf Sendung
Auch Kings Interviewstil war berüchtigt und wurde in der amerikanischen Late Night bis heute oft kopiert: King stellte den Prominenten die vermeintlich einfachen Fragen, die Leute auf der Strasse interessieren würden. Schon bald nach ihrem Start im Jahr 1985 wurde die Show für CNN zum Aushängeschild. Sie blieb 25 Jahre auf Sendung, immer wochentags um 21.00 Uhr.

Kings Privatleben war turbulent. Er war achtmal geschieden. Dabei heiratete er eine Partnerin zweimal. Seiner sechsten Frau soll er den Antrag schon bei der ersten Verabredung gemacht haben. Mit seiner achten Frau lieferte er sich eine öffentliche Scheidungsschlacht, bevor sie sich dann doch wieder versöhnten. 2019 war dann allerdings auch mit dieser Ehe Schluss. King hatte die 26 Jahre jüngere Shawn 1997 ganz in Weiss geheiratet – in seinem Krankenzimmer vor einer Herzoperation. (mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.