Liechtenstein feiert 2015 als Kulturjahr

Liechtenstein feiert 2015 als Kulturjahr

Hirschgeweihe in Kiltmustern – ein Kunstprojekt im sehenswerten Landesmuseum. (Foto: Copyright: Wolfgang Weitlaner)

Vaduz – Liechtenstein feiert das Jahr 2015 als spezielles Kulturjahr. Neue Tourismusattraktionen sind das Hilti-Art-Forum, die Schatzkammer und der internationale Skulpturenpark Bad RagARTz in Vaduz. Damit wartet das kleine Fürstentum neben einer traumhaften Alpenlandschaft auch mit hochkarätiger Kunst auf.

«Unter dem Motto ‹Vom Fürstentum über die Welt ins Weltall› zeigt die neue Schatzkammer erstmals die Fürstenkrone, das weltgrösste Fabergé-Ei, prunkvolle Waffen, wertvolle Gemälde und Mondgestein, das von den Flügen der Apollo 11 und der Apollo 17 seinen Weg nach Liechtenstein gefunden hat», so Rainer Vollkommer, Direktor des Liechtenstein Nationalmuseums, gegenüber pressetext.

Hochkarätige Kunst in der Hilti-Art-Foundation
Vor rund 15 Jahren wurde das Kunstmuseum Liechtenstein in der Fussgängerzone von Vaduz eröffnet. Der moderne schwarze Bau wurde seit damals zu einem Aushängeschild für zeitgenössische Kunst. Schon früh war eine der treibenden Kräfte dieses Projekts der Industrielle Michael Hilti, dessen eigene Sammlung nun in einem eigenen Gebäude nebenan untergebracht ist.

«Sammlungen können nur ein eigenes Profil erhalten, wenn eine Beschränkung auf bestimmte Sammlungsgebiete und -epochen besteht», so Michael Hilti gegenüber pressetext. Es sei immer das Ziel gewesen, Werke zu sammeln, die eine gewisse Harmonie und Ausgeglichenheit ausstrahlen, erklärt der Kunstliebhaber. «Die Sammeltätigkeit der Hilti Art Foundation konzentriert sich auf die klassische Moderne (1880 bis 1945) sowie die Kunst von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart.»

«Während der Sommermonate verwandelt sich die Fussgängerzone von Vaduz in eine einzige Kunstmeile, denn ein Teil des Bad RagARTz-Skulpturenparks ist hier zu sehen», erklärt Vollkommer. Insgesamt zeigen mehr als 80 internationale Künstler 450 Werke.

Grosses Fürstenwoche-Fest vom 9. bis 15. August
«In Liechtenstein findet die weltweit einzigartige Fürstenwoche in diesem Jahr vom 9. bis 15. August statt», so ein Liechtenstein-Marketing-Verantwortlicher gegenüber pressetext. Der Staatsfeiertag, der 15. August, bildet den Höhepunkt mit dem Volksfest, den Bergfeuern und dem mittlerweile legendären Feuerwerk dieser besonderen Woche.

Während der Fürstenwoche präsentiert Liechtenstein auch seine kulinarischen Besonderheiten. Dazu gehört etwa eine exklusive Weinverkostung in der fürstlichen Hofkellerei und eine Whisky- und Destillat-Verkostung bei der Brennerei Telser, die für ihren Gin bereits weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Einer der absoluten Höhepunkte während der Fürstenwoche ist aber den Naturliebhabern gewidmet: die weltweit einzige Adler-Wanderung in den majestätischen Liechtensteiner Bergen. Vielen Besuchern, die nur durch das Rheintal fahren, ist nicht bewusst, dass das durch einen 1.000 bis über 2.000 Meter hohen Bergkamm getrennte östliche – kaum bewohnte – Saminatal fast ein Drittel der Landesfläche ausmacht. Das kleine Fürstentum hat 32 Berge mit mindestens 2.000 Metern Höhe. (pte/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.