Maximum an Reduktion

Maume & Mercier Classima

New York, 19 Uhr. Ein Mann fährt über die Brooklyn Bridge. Wohin er fährt können wir nur erahnen. Ist es Long Island..?

Genauer gesagt fährt er in die erholsame Atmosphäre des Landes. Seinen feinen Anzug hat er durch eine Stoffhose und einen Kaschmirpullover ersetzt, doch am Handgelenk trägt er immer noch seine zeitlose Classima, die ihn auf Schritt und Tritt begleitet.

Classima, in allen Lebenslagen

Die letzten Häuser verschwinden bald im Rückspiegel, eine andere Welt rückt ins Blickfeld. Endlich kehrt etwas Ruhe ein nach einem hektischen Tag, wo alles schon erledigt sein will, was noch gar nicht richtig begonnen hat. Doch er hat etwas, was die andern nicht haben. Er hat als «Zeichen seiner Zeit» seine Classima.

Verwenden wir den Begriff Klassik, so haben wir damit den Schönheitsbegriff der alten Griechen entlehnt. Es ist das allgemeingültige Verständnis von Schönheit, welches auf der einfachen Theorie beruht, dass jeder Teil der Oberfläche gespannt, leicht konvex gewölbt sein soll, so wie dies bei einem jungen Körper der Fall ist.

Classima Baume et Mercier
Genau dieser Formensprache bedient ich auch die Clasima von Baume & Mercier. Doch auch der inneren Reichtum der Classima von Baume & Mercier verbindet auf eine einzigartige Weise Klassik und Moderne. Die Uhr ist in der ganzen Welt bei den «Executive People» beliebt, bei denen Finesse den Ton angibt. Als echte Städterin und doch überall zu Hause: ohne Stilbruch wechselt die Classima von den Zwängen der City zur friedvollen Atmosphäre des Landes. Mit ihren raffinierten römischen Ziffern ist sie ebenso in der Tradition verankert. Sie ist ein Zeichen inneren Reichtums, den man ganz bescheiden tragen kann.

Auch in ihrer neuen Auflage entspricht die Kollektion ihrem ursprünglichen Geist: konsequent maskulin, schick und dezent. Sie ist mit hoch präzisen Automatikuhrwerken – und je nach Modell – mit verschiedenen Funktionen und Komplikationen wie doppelte Zeitzone, Gangreserve und Gehäuseboden mit Einblick in die Schwungmasse ausgestattet. Was das Design angeht, kann zwischen Zifferblättern mit einem Durchmesser von 39 oder 42 mm, einer «Grain d’Orge»- oder einer Linien-Guillochierung und einem schwarzen oder silbrigen Gehäuseboden gewählt werden. Das Armband aus Alligatorleder und die Krone mit dem eingravierten Phi, Emblem der Marke Baume & Mercier, verleihen den Modellen eine ultimativ elegante Note. Die Modelle der Kollektion Classima 2011 vereinen gekonnt die uhrmacherische Meisterschaft und die schlichte Eleganz von Uhren, die ihre Zeit prägen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.