Museo d’arte della Svizzera italiana: «Terre» dalla Collezione Olgiati

Museo d’arte della Svizzera italiana: «Terre» dalla Collezione Olgiati
Antoni Tàpies, Marrò, 1958, Mischtechnik auf Leinwand, 65 x 100 cm (Ausschnitt). (© Fundació Antoni Tàpies / 2021, ProLitteris, Zurich)

Lugano – Die Collezione Giancarlo e Danna Olgiati eröffnet die Ausstellungssaison mit der thematischen Schau «Terre». Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von zweiundzwanzig Malereien und Skulpturen aus den zwanziger Jahren bis zur Gegenwart, vereint durch ihre «materielle» Dimension.

Die vierzehn ausgestellten Künstler unterschiedlicher Epochen und geografischer Herkunft erforschen die Eigenschaften der Materie mit einer ausserordentlichen Vielfalt an Ergebnissen: Angefangen mit der Malerei von Zoran Mušič, die von Erdfarben dominiert wird, über die informellen Recherchen der italienischen und europäischen Kunstkreise bis hin zu den «kosmischen» Materialien von Enrico Prampolini, Eliseo Mattiacci und Anselm Kiefer. Die Ausstellung zeigt einen bedeutenden Werkbestand, mit vielen noch nie zuvor ausgestellten Werken, und bietet hinsichtlich künstlerischer Auswahl und Gesamtvision eine neue Sicht auf die Collezione Giancarlo e Danna Olgiati. (Collezione Olgiati/mc/ps)

Museo d’arte della Svizzera italiana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.