Nachts im Museum: Zürcher Kammerorchester gibt Wandelkonzert im Kunsthaus

Nachts im Museum: Zürcher Kammerorchester gibt Wandelkonzert im Kunsthaus
Zürcher Kammerorchester im Kunsthaus. (Bild: © ZKO)

Zürich – Am 18. März präsentiert das Zürcher Kammerorchester im Kunsthaus Zürich einen musikalischen Spaziergang zwischen den Kunstepochen. Zuhörer:innen können nach den regulären Öffnungszeiten durch verschiedene Räume wandeln, während das ZKO die einzelnen Säle und Stile in unterschiedlichen Orchester-Formationen musikalisch begleitet.

Eine einzigartige Verbindung von Kunst und Klassik: Das Zürcher Kammerorchester lädt am 18. März zu einem exklusiven Wandelkonzert im Kunsthaus Zürich. Zum Auftakt ist das ZKO um 19.30 Uhr in Vollbesetzung im Foyer Moser zu hören. Danach teilt sich das Orchester in unterschiedliche Formationen und wandelt wie die Besucher:innen durch verschiedene Kunstepochen, von der italienischen Malerei bis zum Expressionismus. Dabei unterstreicht das ZKO die visuellen Eindrücke mit passenden musikalischen Werken. Mit Frank Martin und Joseph Joachim Raff stehen auch zwei Schweizer Komponisten auf dem Programm. (ZKO/mc/ps)

ZKO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.