Neues Pfingstfestival mit Sol Gabetta

Neues Pfingstfestival mit Sol Gabetta
Sol Gabetta bei Proben im LAC. (Foto Luca Sangiorgi)

Lugano – Ein neues Klassikfestival durchbricht Konzertnormen: «Presenza» unter der künstlerischen Leitung von Sol Gabetta zelebriert vom 3. bis 5. Juni Alternativen zum klassischen Sinfoniekonzert. Gemeinsam mit dem Tessiner Orchester OSI hat die argentinische Cellistin und Wahl-Schweizerin das Programm erarbeitet. Inszeniert wird das Festival im modernen Kulturzentrum LAC in Lugano, der Heimspielstätte des OSI.

Das Orchestra della Svizzera italiana (OSI) hat der derzeit gefragtesten Cellistin Sol Gabetta eine Carte Blanche für ein neues Klassikfestival erteilt. Entstanden ist «Presenza», ein dreitägiges Pfingstfestival, das gewohnte Konzertabläufe durchbrechen will und bekanntes Repertoire in einem ganz neuen Kontext zeigt. Sol Gabetta fungiert dabei nicht nur als ausführende Künstlerin, sondern zeichnet sich für die Programmatik des Festivals verantwortlich. Unter ihrer Leitung werden bekannte Cello-Konzerte neu in Szene gesetzt und überraschend kombiniert. Zum Beispiel mit Auszügen aus der berühmten Oper «Carmen» oder der Fantasie-Ouvertüre «Romeo und Julia» von Tschaikowsky. Überhaupt wird die theatralische Dimension eine grosse Rolle einnehmen und die Konzerte sollen bewusst keinen festen Verhaltensregeln folgen. Sol Gabetta programmiert das Festival als künstlerische Leiterin, dabei wird sie von Kurator Balthazar Soulier unterstützt, der für die Inszenierung und Visualisierung verantwortlich ist.

«Wir sind überzeugt, dass bereits kleinere Anpassungen des klassischen «Konzert-Rituals» und des Programms eine grosse Wirkung haben können», ist sich Sol Gabetta sicher. «Was das Repertoire betrifft, werde ich mit dem OSI Cellostücke aus dem 19. Jahrhundert wiederbeleben. Darunter Werke, die von populären Opernarien inspiriert wurden, leider in Vergessenheit geraten sind und heute kaum mehr gespielt werden. Dabei agiere ich nicht als klassische Solistin, sondern integriere mich voll und ganz ins Orchester und werde Teil eines neuen musikalischen Erlebnisses.»

Inszeniert wird «Presenza» im modernen Kulturzentrum LAC direkt am Luganersee wo das OSI seit 2015 als Residenzorchester fungiert. Das Festival mit Sol Gabetta ist auf mehrere Jahre angelegt. (OSI/mc/ps)

Orchestra della Svizzera italiana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.