Oscars: «The Shape of Water» grosser Sieger

Oscars: «The Shape of Water» grosser Sieger

Los Angeles – Das Kinomärchen «Shape of Water» von Regisseur Guillermo del Toro ist mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet worden. Del Toro gewann zudem die Trophäe für die beste Regie. Beste Hauptdarstellerin wurde Frances McDormand für ihre Rolle in «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri». Bester Hauptdarsteller wurde Gary Oldman für seine Rolle als Winston Churchill in «The Darkest Hour».

Das fantasievolle Kinomärchen «Shape of Water – Das Flüstern des Wassers» ist mit vier Oscars ausgezeichnet worden. Das Werk des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro gewann die Trophäen als bester Film und für die beste Regie. Ausserdem gab es Preise für die Filmmusik und das Produktionsdesign.

Frances McDormand gewinnt Oscar als beste Schauspielerin
Zwei Schauspieler-Auszeichnungen gingen an die Tragikomödie «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri». Die 60-jährige Frances McDormand wurde für ihre Rolle als kämpferische Mutter nach der Ermordung ihrer Tochter für die beste Hauptrolle geehrt. Ihr Filmkollege Sam Rockwell (49) bekam den Oscar für seine Nebenrolle als rassistischer Kleinstadtpolizist.

Regisseur und Autor Jordan Peele schrieb Oscar-Geschichte: Mit seiner Horror-Komödie «Get Out» gewann er als erster Afro-Amerikaner den Preis für das beste Original-Drehbuch.

Gary Oldman als bester Schauspieler ausgezeichnet
Der Brite Gary Oldman wurde für seine Verkörperung des britischen Premierministers Winston Churchill in «The Darkest Hour» mit dem Hauptdarsteller-Oscar ausgezeichnet. Beste Nebendarstellerin wurde Allison Janney – im Drama «I, Tonya» spielt sie die ehrgeizige Mutter der Eiskunstläuferin Tonya Harding. (mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.