Politik erleben: Eine Reise durch die politischen Städte der USA

The Liberty Hotel Boston
Willkommen im Knast: The Liberty Hotel Boston. (© Hotels.com)

Berlin – Die heisse Phase der US-Wahlen hat begonnen: Am 8. November wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt. Zum ersten Mal könnte eine Frau zur mächtigsten Person der Welt ernannt werden. Politische Geschichte wurde bereits an einigen Orten der USA geschrieben: Vom Weissen Haus in Washington bis zur Independence Hall in Philadelphia. Hotels.com präsentiert die drei interessantesten politischen Städte in den Vereinigten Staaten für Politik-Junkies:

Boston   
Als Heimat einer der berühmtesten politischen Familien aller Zeiten – den Kennedys – steht ganz Boston mit der politischen Dynastie in Verbindung. Kennedy-Fans können sich hier auf die John F. Kennedy Präsidentenbibliothek und das Museum freuen. Das an sieben Tagen die Woche geöffnete Museum verfügt über persönliche Erinnerungsstücke des Präsidenten sowie über Elemente, die mit den Ereignissen seiner politischen Karriere und Präsidentschaft verbunden sind. Zudem gibt auch eine umfangreiche Sammlung von Jacqueline Kennedys berühmten Kostümen.

John F. Kennedy war ein Absolvent der Harvard Universität. Ein Besuch der geweihten Hallen der renommierten Universitäten und ihrer grünen Anlage ist ein lohnenswerter Ausflug am Nachmittag. Geführte Touren sind täglich möglich. Für diejenigen, die die Universität auf eigene Faust erkunden möchten, bietet das College verschiedensprachige Broschüren zu geringen Kosten an.

Für alle, die noch tiefer in die Kennedy-Welt eintauchen wollen, lohnt sich eine Reise nach Hyannis Port in Cape Cod, dem berühmten Sommer Urlaubsziel des Kennedy Clans. Hier befindet sich das John F. Kennedy Hyannis Museum. Das Museum blickt mit Videos und Fotografien aus den Jahren 1934 bis 1963 auf jene Periode, in der die Kennedys in Cape Cod Zeit verbracht haben.

Hotels.com Übernachtungstipp: The Liberty Hotel Boston
Das Liberty Hotel in Boston ist besonders kurios: es befindet sich im ehemaligen Charles Street Gefängnis. An der ursprünglichen Granitarbeit wurde nichts geändert und auch die Kuppel aus dem Jahr 1851 blieb erhalten. In der Hotelbar Alibi sitzen Besucher wie in Gefängniszellen hinter vergitterten Fenstern. Zimmer sind ab 276 € pro Zimmer und Nacht* auf Hotels.com verfügbar.

Washington D.C.       
Das Zuhause der modernen amerikanischen Politik, Washington D.C., bietet eine breite Palette an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Politik-Interessierte. Ein Ausflug zur Pennsylvania Avenue ist ein Muss, denn hier steht eines der weltweit berühmtesten Häuer: das Weisse Haus. Seit 1800 ist es der Wohnsitz jedes amtierenden Präsidenten.

Auch das Lincoln Memorial im West Potomac Park steht auf jeder Washington-Liste. Das mit weissem Stein und 36 dorischen Säulen erbaute Gebäude setzt Abraham Lincoln, dem 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten, ein Denkmal.

Vom Lincoln Memorial lohnt sich eine Reise mit dem Bus zum Nationalfriedhof in Arlington. Auf dem Friedhof befinden sich die Grabstätten des Präsident JFK und der „unbekannten“, gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege sowie des Vietnamkriegs. Besucher können Zeuge des Wachwechsels an der Grabstätte werden: Das aufwendige Ritual wird in den Wintermonaten stündlich und ab Frühling jede halbe Stunde durchgeführt.

Hotels.com Übernachtungs-Tipp: The Watergate Hotel
Einmalig ist der Aufenthalt im berühmten Watergate Hotel in Washington. Die 336 Zimmer des luxuriösen Hotels lassen keine Wünsche offen. Das am Wasser gelegene Hotel befindet sich unweit des Lincoln Memorials und des Weissen Hauses – und damit mitten im Geschehen. Zimmer sind ab 249 € pro Zimmer und Nacht* auf Hotels.com verfügbar.

Philadelphia
Bekannt als Geburtsort der amerikanischen Demokratie, ist Philadelphia ein Muss für jeden, der sich für Politik interessiert. Es ist die Stadt, in der sowohl die Unabhängigkeitserklärung als auch die Verfassung der Vereinigten Staaten entstanden sind. In der Independence Hall in der Chestnut Street, deren Türen für Besichtigungen geöffnet sind, wurden beide geschichtsträchtigen Dokumente diskutiert und verabschiedet. Reisende sollten sich frühzeitig anmelden, da es nur eine begrenzte Anzahl an Freikarten täglich gibt.

Eine weitere beliebte Attraktion in Philadelphia ist die Liberty Bell, die Freiheitsglocke. Die auf der Glocke eingeprägte Botschaft lautet: „Verkünde Freiheit im ganzen Land für alle seine Bewohner“. Das ikonische Symbol der amerikanischen Freiheit befindet sich heute im Liberty Bell Center im Independence National Historical Park.

Hotels.com Übernachtungs-Tipp: Courtyard by Marriott
Das Courtyard Hotel verfügt über 498 Zimmer, die sich auf 15 Stockwerke verteilen. Vom zentral gelegenen Hotel können Reisende schnell die Wahrzeichen der Stadt erreichen – diese liegen keine zwei Kilometer entfernt. Zimmer sind ab 178 € pro Zimmer und Nacht* auf Hotels.com verfügbar. (Hotels.com/mc/ps)

*Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und unterliegen der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung. Alle angegebenen Preise sind Mindestpreise gültig ab 24. Oktober 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.