Schweden neu auf der Risikoliste des BAG – Österreich fällt raus

Salzburg
Österreich und damit auch die Stadt Salzburg gehören aktuell nicht mehr zu den Gebieten mit erhöhtem Ansteckungsrisiko. (Photo by Qamar Mahmood on Unsplash)

Bern – Schweden gilt gemäss Angaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG) neu als Corona-Risikogebiet – Österreich, Polen, Portugal und Ungarn hingegen nicht mehr. Das Amt hat die Risikoliste entsprechend geändert.

Wer ab dem 28. Dezember aus Schweden, dem deutschen Bundesland Sachsen und dem zentralamerikanischen Land Belize in die Schweiz einreist, muss neu ebenfalls zehn Tage in Quarantäne, wie aus der am Freitag veröffentlichten Liste des BAG hervorgeht. Die Quarantänepflicht gilt weiterhin für Andorra, Georgien, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Montenegro, San Marino, Serbien, Slowenien und die USA. Und im Nachbarland Italien bleiben die Regionen Friaul-Julisch Venetien und Venetien Risikogebiete.

Portugal und Österreich nicht mehr auf Liste
Dagegen besteht ab Samstag keine Quarantänepflicht mehr für Reisende aus Ungarn, Portugal, Polen, Österreich, Nordmazedonien, Jordanien und Französisch-Polynesien.

Die Schweizer Landesregierung setzt Staaten oder Gebiete auf die Risikoliste, deren 14-Tage-Wert pro 100’000 Einwohner um mehr als 60 höher liegt als in der Schweiz. Zur Zeit liegt dieser Wert schweizweit bei rund 665. (awp/mc/pg)

Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.