Soul-Sänger Ben E. King gestorben

Ben E. King

New York – Der amerikanische R&B- und Soulsänger Ben E. King ist im Alter von 76 Jahren gestorben. King war kurze Zeit Mitglied der «Drifters» ehe er sich Solo-Projekten zuwandte und 1961 mit «Spanish Harlem» und «Stand By Me» zwei Welthits landete.

Mit «Stand By Me» belegte King 1961 vier Wochen lang den ersten Rang der US-R&B-Charts. Bis zum Ende der 1960er Jahre feierte der 1938 im US-Bundesstaat North Carolina geborene King etliche weitere Hits. Nach einer Hitpause von rund fünf Jahren gelang ihm 1975 mit «Supernatural» ein Comeback. Bis 1980 folgten weitere kleinere Single-Erfolge in den R&B-Charts, doch Kings grosse Zeit war vorbei.

«Stand By Me» wurde 1986 in dem gleichnamigen Film mit River Phoenix als Titelsong benutzt und 25 Jahre nach der Erstveröffentlichung erneut ein Hit. Zahlreiche Weltstars coverten Kings Hit, darunter John Lennon, Otis Redding, Willy DeVille, Tom Jones und Shirley Bassey. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.