Swiss Deluxe Hotels mit Neuausrichtung der Geschäftsleitung

Swiss Deluxe Hotels mit Neuausrichtung der Geschäftsleitung
Siro Barino

Zürich – Die Swiss Deluxe Hotels stehen heute stärker da denn je. Mit 1’229’448 Logiernächten und einem Rekordumsatz von CHF 1.52 Mia im 2018, haben sie den Benchmark der Branche in den letzten Jahren klar übertroffen. Mit dazu beigetragen hat in den letzten 7 Jahren deren Geschäftsstelle unter der Leitung von Siro Barino. Dieser will sich per Ende Juni 2019 verstärkt zwei neu gegründeten Startups widmen und übergibt entsprechend interimistisch die Führung der Swiss Deluxe Hotels dem bestehenden, bestens eingespielten Team.

Der Vorstand bedankt sich im Namen der 40 Swiss Deluxe Hotels für die ausserordentliche Leistung und den Verdienst Barinos, wichtige strategische Partnerschaften aufgebaut, die erfolgreiche Neupositionierung der Vereinigung vollzogen und damit einhergehend die internationale Wahrnehmung und geschäftliche Basis der wichtigsten 5-Sternehäuser der Schweiz stetig verbessert zu haben.

Jan E. Brucker, Präsident der Swiss Deluxe Hotels:

«Jeder Wechsel birgt bekanntlich Chancen. Und so erachte ich es als guten Moment, das solide Fundament der Swiss Deluxe Hotels für eine strategische Neuausrichtung zu nützen. Primär als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für unsere Mitglieder, soll die Geschäftsstelle zukünftig, nahe an den Hotels und Partnern, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch fördern und so einen Mehrwert für jeden einzelnen unter ihnen generieren.»

Digitalisierung und Ausbau der Marketingaktivitäten

Weiterhin im Fokus bleibt die nationale als auch internationale Bekanntmachung der Marke Swiss Deluxe Hotels. Neue Projekte sind neben einer Digitalisierung des Magazins Ambiance ein Ausbau der Marketingaktivitäten im Onlinebereich. Das bestehende erfolgreiche Partnerprogramm soll vermehrt auch kreativen Manufakturen und regionalen Lebensmittelproduzenten einen Zugang zur Luxusindustrie ermöglichen. So sollen die Hotels einerseits von der Einzigartigkeit der Produkte profitieren, andererseits das kreative Schweizer Handwerk fördern.

Siro Barino hatte seine Aufgaben am 1. Januar 2012 angetreten und wird die Geschäftsführung von SDH per 30. Juni 2019 übergeben. Er widmet sich neben seiner bestehenden Agentur für strategische Kommunikationsberatung unter anderem zwei von ihm neu gegründeten Startups, momentX, einer Plattform für neues Bewusstsein und Inspiration der Menschen sowie eines internationalen 5*-Springreitturniers in St. Moritz. (SDH/mc/hfu)

Swiss Deluxe Hotels
Die Vereinigung der Swiss Deluxe Hotels (SDH) wurde 1934 gegründet und umfasste im Jahr 2018 40 der namhaftesten 5-Sterne-Häuser der ganzen Schweiz wie „The Dolder Grand“ oder das „Baur au Lac“ in Zürich, das „Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa“ in Interlaken, das „Gstaad Palace“, das „Beau-Rivage Palace“ in Lausanne, das „Badrutt’s Palace Hotel“ und das „Kulm Hotel“ in St. Moritz, das „Castello del Sole“ in Ascona oder das „Grand Hotel Les Trois Rois“ in Basel. Sie alle stehen für das Renommee der Schweizer Luxus-Hotellerie, das sie seit fast zwei Jahrhunderten massgeblich mitprägen. Mit insgesamt 4’300 Zimmern und Suiten sowie rund 8’600 Betten stellt die Gruppe über 40 Prozent der 5-Sterne-Kapazität der Schweiz dar. Die SDH bilden damit die bedeutendste Vereinigung in diesem Sektor und nehmen seit Jahrzehnten die führende Rolle in der Schweizer Luxus-Hotellerie ein. Der Name „Swiss Deluxe Hotels“ steht für exklusive Qualität und höchste Standards. Der persönliche Service ist einzigartig: Über 8’000 Angestellte sorgen für das Wohlbefinden einer Klientel, die Luxus auch im Service gewohnt ist. Insgesamt verzeichnet die Gruppe jährlich rund 1’229’000 Übernachtungen. Der Jahresumsatz lag 2018 bei rund CHF 1,52 Mrd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.