Swiss eröffnet fünf neue Destinationen

Swiss Bombardier CS100
Bombardier CS100 der Swiss. (Bild: Swiss)

Zürich – Swiss International Air Lines (SWISS) wird im Sommer 2017 fünf neue saisonale Destinationen in ihr Programm aufnehmen. Erstmalig können Swiss-Passagiere ab Zürich nach Bergen fliegen, zweitgrösste Stadt Norwegens und Startpunkt der Hurtigruten, der Postschifflinie entlang Norwegens Küste.

Naturbegeisterte mit einer Vorliebe für Aktivferien profitieren künftig von einer Direktverbindung in die südirische Stadt Cork, den Ausgangsort des Wild Atlantic Way. Ebenfalls neu im Programm sind die beliebte deutsche Nordseeinsel Sylt und das korsische Figari. Niš im Süden Serbiens schliesslich ergänzt das Streckennetz von Swiss und Edelweiss auf dem Balkan.

Bergen, Cork und Sylt werden ab Juni einmal wöchentlich angeflogen und während der Hauptreisemonate im Juli und August zweimal pro Woche bedient. Figari (ab Juli) und Niš (ab April) sind ebenfalls zweimal wöchentlich im Angebot. Die neuen Verbindungen sind ab sofort buchbar.

Einsatz der neuen Bombardier C Series
Auf Flügen nach Bergen, Cork, Figari und Sylt plant Swiss ihr neues Kurz- und Mittelstreckenflugzeug, die Bombardier C Series, einzusetzen. (mc/pg)

Swiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.