Swiss weitet Preiskonzept für Europa-Flüge aus

Swiss
Swiss

(Foto: Swiss)

Zürich – Die Swiss hat das Ende Juni eingeführte Preiskonzept für Europa-Flüge ab Zürich auf weitere Strecken und neu auf Basel ausgeweitet. Sie reagiert damit auf die zunehmende Billigkonkurrenz.

Neu können Swiss-Kunden auf weiteren Europa-Strecken ab Zürich und neu auch ab Basel von günstigeren Angeboten ohne Mindestaufenthaltsdauer an der Zieldestination profitieren. Die One-Way-Tarife starten bei 79 Franken (Economy Class) beziehungsweise 109 Franken (Business Class). Ausserdem profitieren Passagiere sowohl ab Zürich als auch ab Basel von niedrigeren Business Class Return Tarifen ab 199 Franken. Die Anzahl dieser billigen Tickets ist allerdings begrenzt.

Weitere Angebote und Dienstleistungen können je nach persönlichen Vorlieben dazu gekauft werden, so zum Beispiel die Reservation des bevorzugten Sitzplatzes.

Veränderte Kundenbedürfnisse
Mit diesem neuen Preis-Konzept reagiere man auf die sich stark verändernde Europäische Reiselandschaft, schreibt die Swiss in einer Medienmitteilung. «Die ersten Erkenntnisse aus der Anfangsphase sind positiv und Swiss wird mit diesem neuen Konzept den individuellen Kundenbedürfnissen besser gerecht», wird Dieter Dieter Vranckx, Head of Sales & Marketing DACH, bei Swiss zitiert.

Anfang Juli hatte Swiss bekanntgegeben, dass sie sich vom Flughafen Basel-Mülhausen zurückziehen wird. Stattdessen will die Muttergesellschaft Lufthansa ab Frühling 2015 mit der Billigmarke Eurowings dem Basler Platzhirsch Easyjet Kunden abjagen. (Swiss/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.