Sylter Herbst: Traditionen, Premieren und viel frischer Wind

Sylter Herbst: Traditionen, Premieren und viel frischer Wind

(Foto: Sylt Marketing l Holger Widera)

Westerland – Kulinarische Sternsucher führt das michelinhelle Firmament in den Sylter Inselsüden, Freunde auf vier Pfoten haben am Wenningstedter Strand und im Watt ein eigenes Programm und herbstliche Freiräume, und die Wellnessarrangements der Insel setzen auf die originären Heilkräfte der Nordsee, die sich auch genussvoll mit fernöstlichen Massagetraditionen kombinieren lassen.  

Im Herbst verändert sich das Programm von Sylt, und damit ist nicht nur der Veranstaltungskalender gemeint: Die Nordseebrandung schwingt sich zu eindrucksvollen Höhen auf und die Strände offenbaren ihre Ursprünglichkeit und Weite. So präsentiert die Insel im Herbst das, was sie ganz ursprünglich ausmacht: meerwassergeprägte Wellnessangebote wie Thalasso und Strandsauna-Erlebnisse, dazu das Kontrastprogramm aus stürmischen Naturerlebnissen und warmer Gastfreundschaft in Cafés und Teestuben, wenn nach dem Trubel der Sommermonate wieder genug Zeit und Ruhe für einen Schnack bleibt.

Stelldichein der Starköche in Hörnum
Und da der Herbst auch die perfekte Zeit ist, um die Geschmacksnerven zu fordern, steht der November ganz im Zeichen der Sterne. Nicht astrologisch, sondern gastronomisch: Das Hotel Budersand in Hörnum ist vom 2. bis 5. November erneut Heimat für das Festival der Sterne, bei dem 13 europäische Starköche ihre insgesamt 25 Michelin-Sterne nutzen, um in verschiedensten Genuss-Events die Kunst des Kochens auf kreative Weise erfahrbar zu machen. Dabei wird im Inselsüden auch eine Premiere aufgetischt: Erstmals vereinen sich alle Sternegastronomen der Insel um einen gemeinsamen Herd, um zusammen für den Sylter 9-Sterne-Brunch zu kochen – Alessandro Pape, Sebastian Zier, Johannes King, Jörg Müller, Holger Bodendorf und Jens Rittmeyer werden dafür sorgen, dass ihre Gäste noch bis in den Abend hinein verzaubert sind.

Endlose Strandspaziergänge für Zwei- und Vierbeiner
Die Weite der Insel ist auch für diejenigen Sylt-Gäste ein echtes Erlebnis, die auf vier Pfoten unterwegs sind – da ist der Herbst die perfekte Jahreszeit: In der Nebensaison sind die Regeln für Hunde im Strandbereich gelockert, so dass ausgedehnte Spaziergänge entlang des Flutsaums ein faszinierendes Erlebnis für Hund, Herrchen und Frauchen sind – und weitläufiger als in den Sommermonaten, denn der Strandzugang und Aufenthalt am Strand ist zwischen November und Februar an allen Strandabschnitten möglich.

«Hundstage» im November
Eine weitere Sylter Herbstpremiere dreht sich dann folgerichtig auch rund um den Hund: Bei den Hundstagen vom 3. bis 8. November in Wenningstedt-Braderup bieten Hundetrainer, Tierärzte, Ranger und Fotografen in täglich stattfindenden Vorträgen und Workshops fundierte Informationen und praktische Tipps, von der Hunde-Wattwanderung und einem Erste-Hilfe-Kurs bis zum sportlichen Hundetraining. Der Grossteil der Veranstaltungen kann kostenfrei besucht werden. Neben dem vielseitigen Programm können sich Hundehalter auch auf besondere Angebote von Vermietern und Gastronomen freuen. (Sylt Marketing/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.