TUI Suisse: Roland Schmid tritt als Kommunikationschef ab

Roland Schmid
Roland Schmid, ehemaliger Kommunikationsleiter TUI Suisse). (Foto: TUI Suisse)

Roland Schmid. (Foto: TUI Suisse)

Zürich – In der Unternehmenskommunikation von TUI Suisse kommt es zu einem Generationenwechsel: Per 1. Januar 2016 tritt Roland Schmid (62) als Kommunikationschef und Leiter des Sicherheitsmanagements ab. Schmid hat sich entschieden, vorzeitig in Pension zu gehen. Auf Mandatsbasis betreut er für TUI weiterhin die Bereiche Nachhaltigkeit, Recht und einzelne Projekte. Neben den Teilaufgaben bei TUI übernimmt Schmid den Vorsitz der Fachgruppe „Umwelt & Soziales“ des Schweizer Reise-Verbandes (SRV).

Schmid ist seit 1992 im Management Board der TUI Suisse, die sich aus der Imholz-Jelmoli ReiseGruppe über die ITV (Imholz-TUI-Vögele) Reisen AG zum heutigen Unternehmen entwickelte. „Mit dem Schritt von Roland Schmid geht eine Zeit zu Ende, die einzigartig war. Seit 2008 hat er die Unternehmenskommunikation in Kombination mit unterschiedlichen Linienfunktionen massgebend geprägt und weiterentwickelt. Seine Arbeit ist gekennzeichnet von Leidenschaft und Loyalität, Qualität und Service, interdisziplinärem Denken und initiativem Handeln. Ich danke dem ausgewiesenen Fachmann herzlich für sein hochgradiges Engagement“, sagt CEO Martin Wittwer zum bevorstehenden Wechsel.

Die Nachfolge als Communications Manager übernimmt Bianca Schmidt. In ihrer neuen Aufgabe ist die 23-Jährige für die interne und externe Kommunikation verantwortlich. Sie berichtet direkt an den CEO Martin Wittwer. Den Tourismus kennt Schmidt seit der kaufmännischen Lehre bei Royal Reisen (Kloten) und als Reiseberaterin bei Knecht Reisen. Die Ausbildung schloss sie 2011 mit der Berufsmatura und im Herbst 2015 mit dem Bachelorstudium Kommunikation mit der Vertiefung in Organisationskommunikation an der Fachhochschule (ZHAW) in Winterthur ab. Die fachspezifische Erfahrung erwarb sich Schmidt studiumbegleitend in mehrmonatigen Praktika bei der Kantonspolizei St. Gallen und der Flughafen Zürich AG. (TUI Suisse/mc/pg)

TUI Suisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.