Unveröffentlichte Warhol Portraits im South Place Hotel London

Unveröffentlichte Warhol Portraits im South Place Hotel London

London – Das South Place Hotel, richtet am 11. und 12. Mai erstmalig das «Pop Culture Weekend» aus. Das besondere Highlight: Eine Fotoausstellung mit bislang unveröffentlichten Portraits von Andy Warhol. Die Bilder sind 1981 vom Daily Express-Fotografen Steve Wood in einem Hotel im französischen Deauville entstanden und danach schlichtweg in Vergessenheit geraten. Nun werden sie in der Ausstellung «Lost Then Found» im Hotel gezeigt. Zeitgleich startet eine Ausstellung in New York.

Nebst der Fotoausstellung hat das South Place Hotel noch weitere Aktionen geplant. Das Programm:

  • Am 11. und 12. Mai findet im South Place Hotel in London das erste «Pop Culture Weekend» statt. Eine Pop up-Galerie zeigt Fotografien von Andy Warhol, in Pop up-Boutiquen verkaufen Londoner Designer Schmuck, Kleidung und Accessoires und der ESO Soup-Brunch sorgt für die richtige Stärkung mit musikalischer Untermalung. Das Pop Culture Weekend findet künftig einmal im Monat statt.
  • Die Fotoausstellung «Lost Then Found»: Samstag und Sonntag von 11 – 16 Uhr Die Londoner «Turner Barnes Gallery» zeigt erstmalig Andy Warhol-Portraits des Fotografen Steve Wood in der Ausstellung «Lost Then Found» in der ersten Etage des Hotels. Die Ausstellung sorgte international für Aufmerksamkeit, da die 35mm-Fotografien bislang nicht veröffentlicht wurden. 30 Jahre lagen die Bilder vergessen in einem Schrank des Fotografen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
  • Shopping: Samstag und Sonntag von 11 – 16 Uhr Unterstützt von «Pop up Design», einem portablen Shopkonzept, bieten bekannte und weniger bekannte Londoner Designer ihre einzigartigen und handgemachten Waren an. Ali Miller präsentiert eine surrealistische Keramik-Kollektion, Claire Gaudion zeigt Kleidung mit architektonischen Drucken, Red Brick originelle Schals und Estella Bartlett filigranen Schmuck.
  • Die von den Portobello und Brixton Markets bekannten Vintage-Königinnen Leona und Maria sind ebenfalls mit einem Stand vertreten. Ihre Fundstücke haben sie aus Italien, England und Amerika.
  • The Rockstar Brunch: ESO-Soup, Sonntag 12 – 16 Uhr Am Sonntag, 12. Mai, findet der erste ESO Soup-Brunch im Restaurant 3 South Place im Erdgeschoss des Hotels statt. Gastgeber ist Lewis Bowman, Mitglied der englischen Synthpop-Band Chapel Club, der jeden Monat von einem anderen Gast aus der Londoner Musikszene unterstützt wird und die Gäste mit Musik unterhält. Ab sofort finden due ESO Soup-Brunches einmal im Monat statt. Eine Reservierung ist unbedingt notwendig.
  • Brunch Menu mit Bloody Marys: Samstag und Sonntag, 12 – 16 Uhr Gebruncht wird in England à la carte: Zwei Gänge gibt es für GBP 20, drei für GBP 25. Für einmalig GBP 10 wird der Bellini, Prosecco oder Bloody Mary unbegrenzt nachgeschenkt. Letzter nach geheimem Rezept mit einem gesunden Schuss Chase Vodka.

South Place Hotel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.