Verkehrsaufkommen am Flughafen Zürich stagniert im Juni

Flughafen Zürich
(Foto: Flughafen Zürich)

Zürich – Die Zahl der Starts und Landungen am Flughafen Zürich lag im Juni ziemlich exakt auf dem Niveau des Vormonats Mai. Selbst wenn damit mehr als doppelt so viele Flüge wie im Vorjahr abgewickelt wurden, ist der Flughafen noch weit vom Vor-Corona-Niveau entfernt.

Die temporäre Schliessung des Luftraums aufgrund eines IT-Problems der Flugsicherung Skyguide Mitte Monat führte sogar dazu, dass im Juni die Gesamtzahl an Flugbewegungen mit 19’555 knapp unter der im Mai registrierten Zahl von 19’603 zu liegen kam. Dies geht aus den von der Nachrichtenagentur AWP ausgewerteten Zahlen von der Flughafenwebseite hervor. Durch die Panne bei Skyguide verzeichnete der Flughafen am 15. Juni markant weniger Starts und Landungen – wären an diesem Tag eine durchschnittliche Zahl an Flugbewegungen möglich gewesen, wäre auch die Gesamtzahl an Starts und Landungen im Juni ganz leicht über die Mai-Zahl geklettert.

Limitierte Personalkapazitäten bei Airlines und Flughäfen
Allerdings ist im Juni unabhängig vom Skyguide-Ausfall das Flugaufkommen am Flughafen Zürich erstmals seit längerem nicht mehr spürbar angestiegen. In den Monaten davor waren jeweils noch kontinuierlich mehr Starts und Landungen verzeichnet worden, was die schrittweise Erholung des Luftverkehrs nach der Corona-Pandemie reflektierte. Grund für die nun sichtbare Abflachung der Entwicklung dürften die limitierten Personalkapazitäten bei Fluggesellschaften und Flughäfen in ganz Europa sein, welche einer weiteren Ausweitung der Flugpläne im Wege stehen.

Bis Ende Juni 50% mehr Flugbewegungen als 2021
Kumuliert seit Anfang Jahr gab es am Flughafen Zürich dieses Jahr nun 50 Prozent mehr Flugbewegungen als 2021, jedoch 30 Prozent weniger als 2019. Vergleicht man lediglich den Monat Juni, sind die Zahlen dieses Jahr mehr als doppelt so hoch wie letztes Jahr und über vier Mal so hoch wie 2020, jedoch weiterhin knapp 19 Prozent unter dem Niveau von 2019.

Die Zahlen basieren auf einer täglich vom Flughafen aktualisierten Statistik, in der alle Flüge ausgewiesen werden, die nach Instrumentenflugregeln durchgeführt wurden. In diesem so genannten IFR-Verkehr sind neben dem Linienverkehr auch Fracht-, Geschäfts- und Privatflüge enthalten. Aus der Zahl der Flugbewegungen lässt sich nichts herauslesen über die Grösse der eingesetzten Flugzeuge respektive deren Auslastung.

Detaillierte Passagier- und Verkehrszahlen für den Juni veröffentlicht der Flughafen Zürich am 12. Juli. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.