Wilerbad Spa eröffnet

Wilerbad Spa

Seehotel Wilerbad: Solebad und Lounge. (Bilder: Wilerbad)

Wilen am Sarnersee – Schon vor über 400 Jahren wurde im Wilerbad gebadet. Mit der Eröffnung des Wilerbad Spa im Seehotel Wilerbad wird wieder an diese Tradition angeknüpft. Auf über 1‘300 m2, eingebettet in eine naturverbundene, helle und lichtdurchflutete Architektur, finden die Spa-Besucher das Beste aus Ost und West vor. Jeder Besuch im Wilerbad Spa öffnet eine Welt von Belebung und Entspannung. Die persönliche Betreuung und herzliche Gastfreundschaft im Seehotel Wilerbad sorgen für einen unvergesslichen, harmonischen Aufenthalt. Das Wilerbad Spa ist ab sofort täglich geöffnet und für Hotelgäste, Spa Member und auch für Tagesgäste zugänglich.

„Das Wilerbad Spa wird die einzigartige Umgebung, das nahe Wäldchen, den Schwandbach, den Sarnersee und die umliegenden Berge in sich aufnehmen und die positive Kraft der Natur wiedergeben“, war die Vision von Rainer Peikert, Eigentümer des Seehotels Wilerbad und Initiant des Wilerbad Spa. Im April 2013, rund ein Jahr nach der Grundsteinlegung, wurde das Wilerbad Spa eröffnet und diese Vision perfekt verwirklicht. Mit den verwendeten Materialien, den gewählten Produkten, Anwendungen und Angeboten wird das Beste aus Ost und West verschmolzen und lässt jeden Besucher im Wilerbad Spa das finden, was Körper, Geist und Seele gut tut.

Besondere Architektur mit individuellen Oasen
Die umliegende Natur in das Wilerbad Spa einzubinden stand bei diesem Bauprojekt im Fokus. In einer intensiven Teamarbeit haben es Verwaltungsrat, Geschäftsleitung und das Architektenteam Monika und Eugen Imhof sowie Innenarchitekt Rudolf Suppiger verstanden, diese Idee gekonnt umzusetzen.

Das Spa besticht durch seine Grosszügigkeit sowie seine naturorientierte und lichtdurchflutete Architektur. Die Holzkonstruktion, die sich über zwei Stockwerke erstreckt, gibt viel Raum, Licht und Luft frei. Das Zusammenspiel von Tageslicht und Glas und die gewählten Hölzer in verschiedenen Farbnuancen und Bearbeitungen sorgen für ein weiträumiges und dennoch warmes Ambiente. Die Fenster geben Aus-und Einblicke in die Natur, gleichermassen wie Gemälde. Die individuellen Bereiche sind in sich geschlossen und bilden einzelne Oasen, die durch Glastüren und breite Durchgänge wieder zueinander führen. Holz dominiert als natürliches Material, angenehm im Geruch und schön anzusehen. Die spezielle Thermobehandlung und das Öl verleihen dem Fichten-und Tannenholz ein ganz besonderes Aussehen. Der Boden aus bitu-Terrazzo-Asphalt spielt in seinem Grauton mit dem Holz und den Glaseffekten. 120 m2 Sonnenkollektoren stellen die Warmwasseraufbereitung, vor allem für die Bäder, sicher.

Monika und Eugen Imhof, Imhof Architekten Sarnen, haben es verstanden, den neuen Baukörper nicht nur mit dem bestehenden Hotel, sondern insbesondere mit der Umgebung verschmelzen zu lassen und die Vision von Rainer Peikert perfekt umzusetzen. Sie haben auch ihre eigene Philosophie im Wilerbad Spa eingebracht: „Jede Bauaufgabe ist eine Chance, aus der Zeit heraus eine bestmögliche architektonische Gestalt zu entwickeln. Dies im Lichte der aktuellen, gesellschaftlichen Fragen und der materiellen Bedingungen“.

Mit Innenarchitekt Rudolf Suppiger, Kriens, wurde das Spiel von Material und Licht noch weiter eingefangen und in der Einrichtung wiedergegeben. Natürliche, klare Töne, versehen mit sorgfältig platzierten Farbakzenten prägen die Räume.

Das Beste aus Ost und West vereint
Der Zugang vom Hotel zum Spa führt über einen warmen, dunkelbraunen Holzboden, am Kräutergarten vorbei zur einladenden Spa Réception. Und schon ist man eingetaucht, in die Welt des Wilerbad Spa… Vier Behandlungsräume mit Tageslicht, hellem Bambusboden und dunkelbraunen Eichenholzeinrichtungen, wurden in thailändischer Sprache nach den 4 Elementen benannt: Erde -Din, Wasser -Nam, Feuer – Lom und Luft – Fai.

Fitness und aktive Entspannung
Sich fit halten, die Muskeln und den Puls spüren, an Ausdauer und Kondition arbeiten: Der Fitnessraum, mit Technogym Cardio-und Kraftgeräten der neusten Generation gibt den Blick in den Garten, ins nahe Wäldchen und zwischen den Bäumen bis auf den See frei.

Private Spa
Die Raumanordnung im Erdgeschoss erlaubt es, ein Private Spa zu bilden, welches mit einer persönlichen Bio Sauna, privatem Dampfbad und Erlebnisdusche sowie auf Wunsch dem asiatischen Tatami Raum mit Futonmatratze exklusiv gemietet werden kann.

Spa Lounge
Eine grosszügige Treppe führt in das erste Geschoss, das mit verschiedenen Saunen und Badeerlebnissen aufwartet. Oben angekommen lädt die Spa Lounge mit phänomenalem Blick in die Natur ein, sich mit Tee, Granderwasser oder bei einem Prosecco, einer köstlichen Wasabicrèmesuppe oder dem Spa „Plättli“ auch kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die gemütliche Lounge mit einer Bücherecke beeindruckt mit Grosszügigkeit durch die Raumhöhe und das Lichtspiel, verbunden mit viel Holz und warmen Farbakzenten.

Bäder und Saunen
Das Solebad lockt mit einer Temperatur von 33 Grad. Umgeben vom Farbspiel der türkis-grünen Wand mit faszinierendem Ausblick in den nahen Wald ist Entspannung pur garantiert.

Das Erlebnis geht im Farb-Aussenbad mit 36 Grad weiter. Hier lässt sich die Kraft des Wassers unter den Schwallbrausen, auf den Sprudelliegen und mit den verschiedenen Wasserdüsen vital erleben. Oder einfach die Gedanken in die Ferne schweifen lassen, begleitet vom feinen Rauschen der Bambussträucher.

Von der Bio Sauna bis hin zur finnischen Sauna findet jeder Besucher etwas nach seinem Geschmack. Speziell ist die Saison Sauna, in der Aufgüsse mit Kräutern aus dem eigenen Garten saisonal abgestimmt werden. Für Abkühlung und prickelnde Erlebnisse sorgen die vielfältigen Erlebnisduschen oder der Gang durch die Eisnebeldusche.

Himalayasalz Sauna
Orange-beige und warm leuchtend bildet der Kubus aus Himalayasalz das Herzstück. Die Himalayasalz Sauna bildet ein Kleinod innerhalb der Architektur: Gleich einem warm leuchtenden Edelstein lädt sie dazu ein, sich darin aufzuhalten und die gesunde, salzhaltige Luft einzuatmen.

Einzigartiger Barfusspfad
Der eigens für das Seehotel Wilerbad gestaltete Barfusspfad geht am Schwandbach entlang, zwischen den Bäumen hindurch über unterschiedliche Naturebenen. Bei diesem Spaziergang werden die Füsse angenehm stimuliert. Das Rauschen des Baches, der Duft des Waldes und der Ausblick zum Sarnersee unterstreichen das Naturerlebnis.

Ruhe- und Farbzonen
Mehrere Ruhezonen im Spa sowie Ruheinseln im Garten und auf einer sonnigen Terrasse sorgen für die nötige Entspannung und Erholung nach den Behandlungen, dem Eintauchen in die Bäder oder den Saunagängen. Auch hier spielen dezente Naturfarben mit raffiniert ausgewählten Akzenten und erinnern an die Farbwelten des Seehotels Wilerbad.

Exklusive Produkte und Anwendungen
Mit Pevonia und nee MAKE UP finden die Spa-Gäste zwei Produktlinien höchster Qualität vor.

Pevonia Botanica ist eine Spa-Pflegelinie, ausgewählt von den schönsten und bekanntesten SPA’s und Kosmetikinstituten weltweit. Verwendet werden ausschliesslich natürliche Rohstoffe, auf die Zugabe von Alkohol, chemischen Zusätzen, Farbstoffen und Mineralölen wird verzichtet. Ebenso werden keine Tierversuche durchgeführt. Die reinsten, natürlichen Elemente des Meeres und der Erde werden im Hightechverfahren harmonisiert für ein fantastisches, sichtbares Resultat und ein unübertroffenes Spa-Erlebnis. Die Gesichts-und Körperbehandlungen für sie und ihn, sind speziell auf jeden Hauttyp abgestimmt. Ausserdem wird grossen Wert auf regelmässige Schulungen der Kosmetikerinnen gelegt.

Die professionelle Kosmetiklinie „nee MAKE UP“ besticht durch die sehr angenehme Textur und die ausgesuchten Farbwelten. Die Linie zeichnet sich durch die hohe Qualität, die sorgfältig ausgewählten Wirkstoffe und die laufende Entwicklung aus. Die Kosmetikerinnen im Wilerbad Spa gehen auf die Persönlichkeit ihrer Kundinnen ein und unterstreichen ihre Schönheit.

Das Spa Menu lässt dann auch keine Wünsche offen. Klassische Massagen bis hin zur Klangschalenmassage oder La Stone Anwendungen können individuell gewählt werden. Das Wilerbad Signature Treatment beginnt mit einem wohltuenden Fussbad, gefolgt von einem Körperpeeling, welches die Haut auf die darauf folgende Massage mit einem pflegenden Öl und dem eigens kreierten Wilerbad Duft vorbereitet.
Peelings, Packungen und Bäder versprechen eine individuelle Pflege, da sie ganz auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmt werden. Himalayasalzpeelings oder Molkebäder sind nur zwei der vielen Möglichkeiten.

Ganze Vielfalt der Spa-Welt im Team berücksichtigt
Die Spa-Leiterin Diana Bircher hat ein kleines, besonderes Team zusammengestellt, das die ganze Palette des Spa-Wesens beherrscht. Klangschalenmassage, Shiatsu, Akupressur und klassische Anwendungen werden durch speziell ausgebildete Therapeutinnen und Therapeuten, sowie durch einen blinden Masseur aus Thailand durchgeführt. Eine Bewegungstherapeutin und ein speziell ausgebildeter Saunameister runden das motivierte und professionelle Team ab.

Spa-Mitgliedschaft und Day Spa
Das Wilerbad Spa ist täglich von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet und für die Hotelgäste, für die Spa-Member sowie für Day Spa Besucher zugänglich. Sowohl Tageseintritte wie auch wechselnde Tagespauschalen mit Anwendungen sind möglich.

Besonders attraktiv ist die Spa-Mitgliedschaft, die ein uneingeschränktes Spa-Erlebnis an 365 Tagen im Jahr erlaubt. Es gibt Jahresabonnements sowie Paarmitgliedschaften. Die Spa-Member erhalten Zutritt zum Spa mit verlängerten Öffnungszeiten. Zahlreiche Vorteile ergänzen die Mitgliedschaft, beispielsweise 4 kostenlose Day Spa Eintritte für Begleitpersonen, im Sommer der Eintritt ins Wilerbädli Strandbad, eine kostenlose Member-Behandlung und Ermässigungen auf Behandlungen und Private Spa Suiten. Eine grosse Auswahl an Wohlfühlmassagen, Peelings und kosmetische Anwendungen runden die breite Palette des Angebotes ab. Das Wilerbad bereichert mit dem neuen Spa Bereich die Freizeitgestaltung in der Region um eine Exklusivität!

Verwöhnprogramm auch in den Zimmern, in den Restaurants und im Seminarbereich
Der Besuch im Spa lässt sich wunderbar mit einem Aufenthalt im Seehotel Wilerbad verbinden. Die Hotelzimmer entführen die Gäste in eine Farbwelt: Frühling-, Sommer-, Herbst-und Winterzimmer mit Blick auf den Sarnersee und die Alpen laden zum Verweilen ein.

Die vier neuen Spa-Zimmer, im Attikageschoss des Hotels, wurden nach thailändischen Blüten benannt und tragen in ihren wohlklingenden Namen auch Bedeutungen wie „Blume der Liebe“, Reinheit, Treue, Schöpferkraft und Erleuchtung. Eigens wurde für jedes Zimmer eine Blumentapete von der Künstlerin Marie-Cathérine Lienert kreiert. Es ist naheliegend, dass die Ausstattung der Dachzimmer speziell auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Spa-Gäste ausgerichtet wurde; mit privaten Dampfduschen mit Aroma-und Farbwechsel, Sprudelbad auf der Aussenterrasse oder eigener Sauna. Die Farbwelten und Materialien aus Ost und West verschmelzen ineinander und haben eine besondere Ausdruckskraft. Jedes Zimmer hat seine eigenen, besonderen Extras.

Die beiden Restaurants „Fyf Farbä“ und „Taptim Thai“ bieten eine saisonale Küche, auch hier ist der Spa-Gedanke umgesetzt. So finden sich leichte Gerichte und ein Fitness Menu auf der Karte wieder. Das reguläre Angebot, das vom 6-Gang-Dinner über Spezialitäten aus der Region bis hin zu raffinierten Thai-Gerichten reicht, ergänzt das Spa-Angebot.

Bekannt für die vielseitigen und professionellen Seminarräume in unterschiedlichen Grössen und Ausstattungen hat das Seehotel Wilerbad im Herbst 2012 mit der Eröffnung des Panorama-Seminarraumes „Brillant“ auf dem Dach des Hotels noch das i-Tüpfelchen gesetzt. Der Raum bietet eine atemberaubende Aussicht über den Sarnersee bis hin zu den Alpen. Das Seehotel Wilerbad bietet die besten Voraussetzungen, um hier neue Energie und frische Ideen zu gewinnen. Mit der Eröffnung des Wilerbad Spa erhalten die Seminargäste nun die Gelegenheit, vor oder nach den Seminaren Fitness zu betreiben, Saunen und Bäder zu geniessen oder in den Tagungspausen mit den Therapeuten Gymnastikübungen für die Unterstützung der Konzentration zu machen.

Das Wilerbad Spa hat am Wochenende vom 20. April 2013 seine Türen geöffnet. „Wir freuen uns, das vielseitige, innovative Spa-Angebot im Herzen der Schweiz unseren Hotelgästen, den Spa Membern aus der Region und auch den Day Spa Besuchern vorzustellen“, freut sich Renate Stocker, Gastgeberin im Seehotel Wilerbad. Zusammen mit ihrem Team sorgt sie für eine farbenfrohe Welt, die Entspannung und Belebung gleichermassen verspricht. „Klein und fein, persönlich und unkompliziert, naturverbunden und ehrlich, das ist unsere Philosophie im Wilerbad Spa“, beschreibt Renate Stocker das neue Spa, das sich in Kürze zum Geheimtipp der Spas in der Schweiz entwickeln könnte. (Seehotel Wilerbad/mc/ps)

Über das Seehotel Wilerbad
Das Seehotel Wilerbad wurde 1987 von der Firmengruppe Peikert übernommen und ging 1996 in den Alleinbesitz von Rainer Peikert über. Mit der Tochter Simone Segantini-Peikert engagiert sich auch die nächste Generation für dieses Haus mit seinem einmaligen Farb-Konzept. Gemeinsam mit dem Delegierten des Verwaltungsrates, Bruno Odermatt, wurde das zukunftsweisende Bauprojekt des Panorama-Seminarraumes und des Wilerbad Spa mit Begeisterung und Überzeugung umgesetzt. Mit Renate Stocker stellt die engagierte Direktorin des Hotels die operative Leitung sicher und führt mit ihrem Team das Hotel mit farbenfrohem Elan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.