ZKO-Saisonabschluss mit Mozart und Sir James Galway

Sir James Galway

Sir James Galway. (Foto: ZKO)

Zürich – Sir James Galway ist ein hervorragender Interpret des klassischen Flötenrepertoires, dem es immer wieder gelingt, musikalische Grenzen zu überschreiten. Am Dienstag, 23. Juni spielt er gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung seines Principal Conductors Sir Roger Norrington Mozart in der Tonhalle Zürich.

Galway stand bereits mit unzähligen weltbekannten Musikern wie Stevie Wonder, Elton John, Ray Charles oder Andrea Bocelli auf der Bühne. Unvergesslich bleibt sicherlich auch sein Konzert mit Pink Floyd an der Berliner Mauer. Am Dienstag, 23. Juni kommt der Nordire nach Zürich, um gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester Wolfgang Amadeus Mozart zu spielen. Auf dem Programm stehen dessen sechste Sinfonie in F-Dur sowie das berühmte zweite Flötenkonzert in D-Dur und die Sinfonie Nr. 38 «Prager» in D-Dur. Dirigiert wird das Konzert von Sir Roger Norrington, der gleichzeitig sein letztes Konzert als Principal Conductor des Zürcher Kammerorchesters gibt. Als Gast-Dirigent bleibt er dem Orchester auch in Zukunft freundschaftlich verbunden.

In Belfast geboren, studierte Sir James Galway in London und Paris, bevor er in so namhaften Orchestern wie dem BBC Orchestra oder dem London Symphony Orchestra spielte. Neben seinen zahlreichen Konzerten nimmt sich Sir James regelmässig Zeit, sein Wissen und seine Erfahrung mit jungen Nachwuchstalenten zu teilen. So startete er 2013 die «James Galway Flute Tutor Series», welche online mit Meisterklassen, Tipps und Live-Konzerten Flötisten und Flötenliebhaber jeden Alters ansprechen. Wie seine Frau, Lady Jeanne Galway, setzt er sich für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen wie Unicef oder The Caron Keating Foundation ein. (ZKO/mc/pg)

ZKO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.