«Zooom the Matterhorn» – Millionenprojekt auf dem Gornergrat

Gornergrat
Visualisierung Gornergrat Zooom 1. (zvg)

Zermatt – Auf dem Gornergrat entsteht eine multimediale Erlebniswelt rund um das Matterhorn und den einmaligen Panoramablick auf die umliegenden 29 Viertausender. Schon im Sommer 2021 sollen die ersten Gäste in allen Dimensionen in die naturnahe Inszenierung eintauchen können. Realisiert wird die Ausstellung in der Station der ehemaligen Luftseilbahn «Hohtälli».

In der Erlebniswelt nähern sich die Besucher in drei Zoomstufen dem Matterhorn. In der ersten Stufe besteht die Auswahl zwischen zwei virtuellen Gleitschirmflügen, dem entspannten Panoramaflug und dem erlebnisreichen, sportlichen Flug. Im Fokus des virtuellen Rundflugs per 3-D-Brille in schwebenden Sesseln steht jeweils das Matterhorn mit seiner eindrücklichen alpinen Landschaft.

Die zweite Stufe entführt die Besucher in verschiedenste Szenarien der vier Jahreszeiten am Matterhorn – von eisigen Schneelandschaften über orkanartige Herbststürme bis hin zu blühenden Frühlingswiesen und lauen Sommerabenden. Dank Lichtprojektionen von drei Seiten und einer detailgetreuen Matterhornnachbildung empfinden die Besucher die virtuelle Umgebung als nahezu reales Erlebnis, bei dem sie selbst agieren können.

In der dritten Stufe richtet sich der Blick schliesslich auf das reale Matterhorn und die umgebende alpine Bergwelt in ihrer ganzen Dimension und Schönheit. Mit Periskopen lässt sich diese ganz nahe heranholen. Grafische Ankerpunkte im Blickfeld der Besucher liefern ergänzende Informationen zum jeweiligen Thema.

Eröffnung im Sommer 2021
Abgerundet wird die multimediale Inszenierung von zahlreichen, erlebbaren Informationen zu historisch bedeutenden Ereignissen, zur hochalpinen Natur mit ihrer einzigartigen Flora, Fauna und Gletschern sowie zur Geschichte der Gornergrat Bahn. Der Bau für die Erlebniswelt hat in diesem Frühjahr begonnen und soll im Sommer 2021 für die Besucher geöffnet werden.

Investitionen von mehr als 50 Mio Franken für die Weiterentwicklung des Gornergrats
Die Ausstellung ist eine faszinierende Ergänzung des Besuchs auf dem Gornergrat und bietet ganz neue Blickwinkel auf die eindrucksvolle Bergwelt und macht diese hautnah erlebbar. Das mit knapp neun Millionen Franken veranschlagte Projekt ist ein wichtiger Bestandteil der naturnahen Weiterentwicklung des Ausflugbergs. Bereits Ende 2019 hatte die Gornergrat Bahn bei Stadler eine Bestellung von 5 neuen Doppeltriebzügen für 45 Millionen Franken ausgelöst. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.