Corporate Design: ganzheitliche Strategie formt Unternehmensimage

Corporate Design: ganzheitliche Strategie formt Unternehmensimage

Zürich – Nicht nur gegenüber dem Kunden sollte ein Unternehmen geschlossen auftreten – und dies gelingt am besten mit einem gelungenen Corporate Design, welches ganzheitlich umgesetzt wird. In Zeiten zunehmenden Wettbewerbs wird es immer wichtiger, unterschiedliche Marketingkanäle miteinander zu kombinieren und sämtliche Marketinginstrumente zu nutzen.

Ein hoher Wiedererkennungswert kann bei einer positiven Kundenerfahrung einen erheblichen Vorteil bedeuten. Als Teil der Corporate Identity lässt sich ein einheitliches Design sowohl online wie auch offline umsetzen. Worauf kommt es dabei an?

Kommunizieren über Optik
Beim Corporate Design handelt es sich weniger um eine Erfindung des Marketings als vielmehr um ein effektives Kommunikationsmittel für Unternehmen. Das Profil wird geschärft, was durchaus erhebliche strategische Vorteile mit sich bringen kann. Die Kunden bringen das Logo mit einer bestimmten Unternehmensphilosophie und besonderen Alleinstellungsmerkmalen in Verbindung, wodurch eine Marke geschaffen wird. Dadurch werden wiederum unterbewusster Entscheidungsprozesse der Kunden beeinflusst – in der Regel zum Vorteil des Unternehmens.

Corporate Design häufig unterschätzt
Leider wird die Bedeutung des Corporate Designs häufig noch unterschätzt oder aufgrund eines geringen Budgets vernachlässigt. Damit ein Unternehmen auch repräsentativ ist und eine eigene Identität geschaffen wird, sollte darauf aber keinesfalls verzichtet werden. Dabei rückt nicht nur die digitale Welt in den Fokus, obwohl der Marketingsauftritt in sozialen Netzwerken ebenso wie die Gestaltung der Website oder des Online-Shops natürlich eine einheitliche Optik haben sollte. Auch Visitenkarten und Briefpapier müssen über einen durchgängig-stimmiges und aufeinander abgestimmtes Design verfügen. Wer eine solche Visitenkarte erhält, erkennt dann schon auf der Basis weniger Informationen, um welches Unternehmen es sich handelt – und idealerweise auch, worin die Stärken und Besonderheiten der Produkte und Dienstleistungen liegen. Das Thema Budget wurde bereits angesprochen; in finanzieller Hinsicht sind die Maßnahmen allerdings eine lohnende Investition, welche zudem überraschend gering ausfallen kann. Der Anbieter Flyeralarm zeigt nämlich, dass sich Briefpapier, Broschüren oder andere Werbeartikel durchaus günstig online erstehen lassen.

Kleine Geschenke verbreiten Werbebotschaft
Insbesondere Give-aways sind nach wie vor beliebt, sofern ein echter Mehrwert geboten wird. Selbst Klassiker wie Feuerzeuge oder Kugelschreiber können Kunden noch lange nach einem persönlichen Besuch oder direkten Gespräch auf das Unternehmen aufmerksam machen. Auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung hat die persönliche Beratung nicht an Wichtigkeit verloren – im Gegenteil. Insbesondere in Branchen mit hohem Wettbewerbsdruck besteht in der persönlichen Note häufig die einzige Chance, sich deutlich vom Wettbewerb abzusetzen. Die Digitalisierung ist aber auch bei den Bemühungen um ein Corporate Design hilfreich. Die Online- und Offline-Welt lässt sich beispielsweise durch QR-Codes miteinander verknüpfen. Auf einer Broschüre, die die wichtigsten Informationen zu den Unternehmensleistungen bereithält, kann ein solcher Code beispielsweise ein Produktvideo verlinken, welches die Vorzüge noch visualisiert. Noch innovativer ist ein mittlerweile günstig erhältlicher NFC-Tag, der besonders einfach und komfortabel einen Link zur Website hinterlegt. Auch Gutscheincodes, die sich direkt beim mobilen Shopping mit dem Smartphone verwenden lassen, sorgen dafür, dass das Interesse der Kunden steigt. Zudem ist es technisch möglich zu ermitteln, wie häufig ein NFC-Tag verwendet und die Inhalte aufgerufen wurden. Dadurch lässt sich leicht erkennen, wie effektiv dieses Marketinginstrument genutzt wird. Ein weiterer Vorzug besteht darin, dass sich die Werbeinhalte auf diese Weise jederzeit aktualisieren lassen. Wird ein QR-Code hinterlegt, der einen bestimmten Link aufruft, lassen sich Preise oder Leistungen auch im Nachhinein noch verändern. Aus diesem Grund wird es gar nicht mehr notwendig, ständig neue Broschüren zu drucken.

Fazit: Broschüren und Visitenkarten zur Schaffung eines Corporate Design hilfreich
Eines zeigt sich also: die Gestaltungsfelder für Corporate Design sind umfangreich und sollten nach Möglichkeit genutzt werden. In Zeiten zunehmenden Wettbewerbs können Kunden nicht ständig alle Vorzüge verschiedener Angebote abwägen und entscheiden aus dem Bauch heraus. Ein gelungenes Coporate Design erzeugt einen hohen Wiedererkennungswert und beeinflusst die Kundenentscheidung zumeist positiv. Durch die Verknüpfung von Online- und Offline-Kanälen lassen sich sehr unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, was die Maßnahmen noch effektiver werden lässt. (FA/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.