2,8 Billionen neue Nachkommastellen von Pi

2,8 Billionen neue Nachkommastellen von Pi
62,8 Billionen Stellen der Kreiszahl Pi lassen sich mittlerweile berechnen. (Foto: Jeffrey Coolidge / Getty Images / SPIEGEL)

Schweizer Wissenschaftler haben einen Weltrekord aufgestellt: für die meisten Nachkommastellen der Kreiszahl Pi, die jemals berechnet wurden. Die Zahlenfolge ist aber nicht der eigentliche Sinn des Projekts.

7817924264 – diese Zahlenfolge markiert einen neuen Weltrekord. Die zehn Ziffern sind die letzten von 62,8 Billionen Nachkommastellen der Kreiszahl Pi, die Wissenschaftler an der Fachhochschule Graubünden berechnet haben.

Damit ist die Berechnung die genaueste, die jemals gelungen ist. Den bislang bestehenden Rekord übertrifft die neue Rechnung nach Angaben der Fachhochschule Graubünden um 12,8 Billionen Stellen.

Die irrationale Zahl Pi gibt das Verhältnis eines Kreisumfangs zum Durchmesser an. Auf die ersten zehn Nachkommastellen gerundet hat Pi einen Wert von 3.1415926536. Näherungswerte waren schon im antiken Griechenland und in Babylon bekannt.

Schneller als die Rekordhalter aus dem Jahr 2020
Zur Berechnung der 62,8 Billionen Stellen brauchten die Schweizer Forscher 108 Tage und neun Stunden – und betonen: Sie seien damit rund 3,5-mal schneller gewesen wie die Beteiligten am letzten Weltrekord aus dem Jahr 2020.

Aber: Muss man wirklich so viele Nachkommastellen von Pi kennen?

Lesen Sie den ganzen Beitrag bei SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.