ABB beteiligt sich mit 35 Prozent an Novatec Solar

Joe Hogan

ABB-CEO Joe Hogan.

Zürich – ABB steigt verstärkt ins Geschäft mit Solartechnik ein. Der Industriekonzern beteiligt sich mit 35% an der in der Solarthermie tätigen Novatec Solar, teilte der Technologiekonzern am Mittwoch mit. Die Investition beinhalte sowohl die Option, Novatec Solar zu 100% zu übernehmen, als auch eine Kooperationsvereinbarung für zukünftige Solarkraftwerksprojekte.

Finanzielle Details wurden nicht genannt. Die Investition ergänzt Unternehmensangaben zufolge die bestehenden Aktivitäten in der Kraftwerksautomation, Elektrifizierung und Fernübertragung elektrischer Energie. Novatec Solar ist ein Anbieter von Linear-Fresnel-Kollektortechnologie, welche die Sonnenenergie mittels Flachspiegeln auf einen Receiver bündelt und so Dampf erzeugt. Der durch die Sonnenenergie erzeugte Dampf verringert den Bedarf an fossilen Brennstoffen zur Stromerzeugung in bestehenden oder neuen Kraftwerken sowie in Industrieanlagen mit grossem Wärmebedarf, schreibt ABB. (awp/mc/ps)

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.