Der erste Baumwipfelpfad der Schweiz ist eröffnet

Der erste Baumwipfelpfad der Schweiz ist eröffnet

St. Gallen – Am Donnerstag ist im Neckertal, einem Seitental des Toggenburgs, der erste Schweizer Baumwipfelpfad eröffnet worden. Von 3 bis 50 Meter über dem Waldboden können nun Gäste in unberührter Natur spazieren und einzigartige Perspektiven erleben.

Sie können aber auch, falls sie festen Boden unter den Füssen bevorzugen, dank den vielen interaktiven Erlebnisstationen den Wald vom Waldboden aus erkunden und dennoch viele neue Erkenntnisse gewinnen. Das kombinierte Angebot der Erlebnisse, der Spielmöglichkeiten, der Führungen und der Bildung für alle Altersgruppen und in vier Sprachen ermöglicht den Baumwipfelpfad Neckertal als überregional ausstrahlender Höhepunkt für Tagestouristen zu positionieren.

Der Baumwipfelpfad Neckertal ermöglicht den Besuchern ihr Wissen über den Rohstoff Holz und über den vielfältigen und faszinierenden Lebensraum Wald zu vertiefen. Er zeigt auf faszinierende Weise die Bedeutung des Lebensraums Wald für die umgebene Landschaft, für den Menschen, für den Boden, das Wasser und die Luft auf.

Die St.Galler Kantonalbank unterstützt das Projekt im Rahmen ihres 150-Jahr-Jubiäums und tritt als Hauptsponsor auf. Bund, Kanton und Gemeinde, verschiedene Stiftungen und KMU’s sowie Einzelpersonen haben sich ebenfalls finanziell an diesem Bau beteiligt. (mc/pg)

Baumwipfelpfad Neckertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.