Die erste Schweizer Energiebörse ist online

Energie-Plattform

Screenshot des Internetauftritts der Energiebörse.

Gossau SG – Die neue Plattform «dieEnergiebörse.ch» ist online. Das Konzept der Webseite ist in der Schweiz einzigartig: Die Plattform vermittelt Besitzer von Hausdächern und Personen, die sich für Solarenergie interessieren, aber keinen Platz dafür haben. Interessierte erhalten somit die Möglichkeit, einfach und wirksam die Nutzung von erneuerbarer Energie aktiv zu unterstützen.

«Das Ziel der Plattform ist es, in der Schweiz die Nutzung von Solarenergie zu fördern und die Bereitschaft dafür aufzuzeigen», erklärt Andreas Glogg von der Firma ezwei GmbH aus Gossau. Er ist überzeugt, dass in der Bevölkerung das Interesse für erneuerbare Energien gewachsen ist – nicht zuletzt, weil auch die Atomkatastrophe in Japan die Leute zusätzlich für dieses Thema sensibilisiert hat.

Nichtkommerzielle Plattform
Damit aber nicht nur über erneuerbare Energien geredet, sondern auch gehandelt wird, brauchen die Leute entsprechende Möglichkeiten. Eine davon ist die neue Internet-Plattform. «Mit der Energiebörse erhalten Interessierte eine praktische Möglichkeit, sich aktiv für die vermehrte Nutzung von Solarenergie einzusetzen», so Glogg. Der Vorteil der nichtkommerziellen Plattform ist: Sie führt Besitzer von Hausdächern mit Personen zusammen, die zwar keinen Platz für Solarenergie haben, aber finanziell einen Beitrag leisten möchten. «Dadurch können sich auch Personen an der Solarenergie beteiligen, die kein geeignetes Dach dafür zur Verfügung haben», erklärt Glogg. Die Vermittlung der Interessierten übernimmt die Plattform kostenlos. (Energiebörse/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.