EWZ beteiligt sich an Windpark im Jura

Windpark

Zürich – Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) beteiligt sich an einem Windpark in der Romandie. Für die Projektierung des Parks südlich des Val de Travers gründet das ewz gemeinsam mit Romandie Energie Renouvable SA eine Aktiengesellschaft.

Der Windpark Provence soll mit bis zu 30 Turbinen jährlich rund 230 Gigawattstunden Strom produzieren. Davon kann sich das ewz mit seiner Beteiligung 90 Gigawattstunden sichern, wie die Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte. Dies entspricht dem Verbrauch von rund 34’000 Zürcher Haushalten.

Die Zürcher Stimmberechtigten haben im Mai 2009 einen Rahmenkredit von 200 Mio CHF für Windenergieanlagen gutgeheissen. Aus diesem Kredit erwirbt das ewz nun eine 40%-Beteiligung an dem geplanten Park. Der Stadtrat hat dem Geschäft zugestimmt. Über den Inhalt des Vertrags haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. (awp/mc/pg)

ewz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.