Gewinner des Prix NATURE Swisscanto stehen fest

Swisscanto - Prix Nature

Jury Präsident Claus-Heinrich Daub, Gewinner Hauptpreis Urs Niggli, Swisscanto CEO Gérard Fischer (v.l.)

Zürich – Anlässlich der jährlich stattfindenden NATUR Gala wurde vergangene Woche in Basel der renommierte Prix NATURE Swisscanto – der Schweizer Nachhaltigkeitspreis – verliehen. Gekürt wurden drei Personen oder Projekte, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Schweiz engagieren. Der Gewinner in der Kategorie «Hauptpreis» ist das Forschungsinstitut für Biolandbau (FiBL). Den Preis in der Kategorie «Hoffnungsträger» nahm die OL-Läuferin Simone Niggli-Luder entgegen und das vom Publikum gewählte Start-up EcaVert gewann in der Kategorie «Generation Zukunft».

Rund 600 begeisterte Gäste aus der ganzen Schweiz trafen sich heute Abend an der NATUR Gala 2012 und genossen die nachhaltigen Köstlichkeiten, aber auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. So gab der Schweizer Soul-Sänger Seven seinen neusten Song zum Besten und die beiden Schweizer Meister Gabriel Vetter und Burim «B-One» Jusufi faszinierten das Publikum mit einem rasanten Poetry-Slam und einzigartiger Breakdance-Einlage. Prominente Persönlichkeiten wie Bundesrätin Doris Leuthard, Star-Architekt Gion Caminada und viele mehr tummelten sich in der Menge. Sie alle freuten sich auf den Höhepunkt der NATUR Gala 2012: die Verleihung des Prix NATURE Swisscanto – der Schweizer Nachhaltigkeitspreis. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien verliehen: Der «Hauptpreis» zeichnet herausragende Leistungen aufgrund ihres Beitrages zur nachhaltigen Entwicklung aus, die «Generation Zukunft» wird an engagierte Start-ups vergeben und der «Hoffnungsträger» ist eine Persönlichkeit, die sich in der Öffentlichkeit wirkungsvoll für die Nachhaltigkeit einsetzt.

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) gewinnt den «Hauptpreis»
Die NATUR kürt das FiBL mit dem Prix NATURE Swisscanto in der Kategorie «Hauptpreis». Das FiBL ist seit 1973 die wichtigste Treiberin der Biolandbauentwicklung in der Schweiz. Mit 135 Wissenschaftlern und Beratern ist sie das weltweit grösste und namhafteste Bio-forschungs- und Beratungsinstitut.

Simone Niggli-Luder ist Prix NATURE Swisscanto «Hoffnungsträgerin»
Simone Niggli-Luder ist 17-fache OL-Weltmeisterin und setzt sich glaubhaft für eine nachhaltige Entwicklung ein: Die Biologin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem Plusenergie-Haus in Münsingen und engagiert sich als Botschafterin der Stiftung Biovision für eine Welt ohne Hunger. Erfreut nimmt sie den Preis an der NATUR Gala entgegen: «Dies ist das erste Mal, dass ich einen Preis erhalte, der nicht nur meine sportliche Leistung berücksichtigt, sondern auch meine gesamte Lebenseinstellung.»

EcaVert gewinnt in der Kategorie «Generation Zukunft»
Das Start-up EcaVert durfte mit Stolz den Prix NATURE Swisscanto «Generation Zukunft» entgegennehmen. Die Firma verbreitet grüne Innovationen wie das «Vertical Green Biobed». Diese pflanzliche Abwasseraufbereitung baut Schadstoffe ab, die beim Einsatz landwirtschaftlicher Düngemittel anfallen. (Swisscanto/mc/ps)

Swisscanto – ein führender Asset Manager
In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von Lösungen der beruflichen und privaten Vorsorge. Das Gemeinschaftsunternehmen der Schweizer Kantonalbanken verwaltet Kundenvermögen von CHF 51,7 Mia. und beschäftigt 390 Mitarbeitende in Zürich, Bern, Basel, Pully, London, Frankfurt am Main, Mailand und Luxemburg (Stand 31. Dezember 2011).
Als ausgewiesener Spezialist entwickelt Swisscanto qualitativ hochstehende Anlage- und Vorsorgelösungen für private Anleger, Firmen und Institutionen. Als Fondsanbieter wird Swisscanto national und international regelmässig ausgezeichnet. Weiter ist Swisscanto für seine Vorreiterrolle bei nachhaltigen Anlagen sowie für die jährlich publizierte Studie «Schweizer Pensionskassen» bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.