Green Globe zertifiziert alle Mövenpick Hotels & Resorts in Europa

Mövenpick

Mövenpick-Hotel am Flughafen Stuttgart.

Glattbrugg – Alle 21 Mövenpick Hotels in Europa sind aktuell mit der Green Globe Zertifizierung ausgezeichnet worden. Mit dem Erlangen dieses wichtigen Umweltzeugnisses ist die Schweizer Hotelgruppe auf dem besten Weg, weltweit das am meisten mit dem Green Globe Siegel ausgezeichnete Hotelunternehmen zu sein.

„Wir haben sehr hart daran gearbeitet, die Green Globe Zertifizie­rung in allen europä­ischen Hotels zu errei­chen. Die positiven Reakti­onen und das Engagement unserer Mitarbeitenden innerhalb dieses Prozesses waren bemerkenswert”, erläu­tert Ola Ivarsson, Chief Operating Officer Europe von Mövenpick Hotels & Resorts.

Mitarbeitende sollen mehr über Umwelt und Nachhaltigkeit lernen
Mit der Zertifizierung der Mövenpick Hotels & Resorts möchte das Unternehmen alle Mitarbeitenden animieren, mehr über die Umwelt und über das Thema Nachhaltigkeit zu lernen, hilfreich sowohl im Beruf als auch im privaten Bereich. Dafür entwickelte das Unternehmen ein eigenes, im Internet abrufbares Lernprogramm, darüber hinaus wurden über 10.000 Trainingsstunden von den europäischen Mitarbeitenden absolviert. Jedes Haus bildete ein eigenes Team, welches gemeinsam mit Green Globe Möglichkeiten für nachhaltige Massnahmen identifizierte, analysierte und einführte. Diese Teams bestehen weiterhin. Die intensive Arbeit zahlte sich mit einer durchschnittlichen Prüfungsrate von 90 Prozent in allen Hotels aus, inklusive der Zertifizierung und dem Training der gesamten Belegschaft  der Unternehmenszentrale in Glattbrugg.

Nachhaltigkeit besser verstehen und integrieren
Mövenpick Hotels & Resorts nutzt darüber hinaus das wissenschaftlich basierte Rahmenwerk für „Strategic Sustainable Development“ von The Natural Step, einer in Schweden gegründeten, international agierenden NGO. Der von The Natural Step entwickelte strategische Prozess hilft Unternehmen, Nachhaltigkeit besser zu verstehen und zu integrieren. Dieser Ansatz erlaubt es, eine nach Prioritäten geordnete Liste von kurzfristig umsetzbaren Aktionen – basierend auf aktuellen Herausforderungen und zukünftigen Möglichkeiten – zu erstellen, die den langfristigen Erfolg für den Erhalt der globalen Ökosysteme sichern. Diese partizipative Vorgehensweise schafft eine gemeinsame Sprache für alle Teilnehmer und orientiert, wie ein Kompass, die verschiedenen Werkzeuge und Konzepte in Richtung Nachhaltigkeit.

Ola Ivarsson hierzu, „Wir wollten einen grösseren Beitrag leisten und andere ermutigen, einen ähnlichen Prozess zu starten. Nicht alle Unternehmen können ihr eigenes elektronisches Lernprogramm in verschie­denen Sprachen entwickeln. Wir sehen es daher als unsere Verpflichtung an, unser Know-how und das Lernprogramm mit anderen Hotels, Geschäftspartnern und auch unseren Mitbewerben zu teilen.“

Green Globe: über 300 Kriterien
Um das international anerkannte und unabhängig geprüfte Green Globe Siegel zu erlangen, mussten sich alle Mövenpick Hotels & Resorts einer detaillierten Prüfung unterziehen und soziale sowie Mitarbeiterbezogene, nachhaltige Praktiken beweisen. Über 300 Kriterien enthält das Rahmenwerk von Green Globe, rund 100 Prüfelemente sind für jedes Hotel zwingend. Mövenpick Hotels & Resorts hat darüber hinaus alle Lieferanten in das  Programm mit aufgenommen und deren Unterstützung in allen umweltrelevanten Vorgehensweisen und bei der Herstellung von Produkten abgefordert.

Vom Fairtrade Kaffee bis zu hölzernen Schlüsselkarten
Mövenpick Hotels & Resorts setzt das Engagement für Nachhaltigkeit in die­sem Jahr durch eine Reihe von weiteren Konzepten in allen europäischen Hotels der Gruppe fort. So schenkt das internationale Hotelunternehmen nur Mövenpick Fairtrade Kaffee aus, hölzerne Schlüsselkarten bestehen aus nachhaltiger Forstwirtschaft, biologisch abbaubare Kugelschreiber liegen für Notizen in den Hotels bereit und, soweit möglich, werden lokale und biologisch Lebensmittel bevorzugt. Alle Hotels arbeiten darüber hinaus mit lokalen sozialen Organisationen zusammen, um das Gemeinwohl zu fördern.

Guido Bauer, CEO von  Green Globe Certification: „Mövenpick setzt auf eine systematische Herangehensweise, um die Einsparungen beim Energie- und Wasserverbrauch und nicht wiederverwertbaren Abfall zu messen. Gleichzeitig ist das starke Engagement der Hotels für die Gemeinden vor Ort sehr lobenswert. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Green Globe Zertifizierung Mövenpick Hotels & Resorts zu einem führenden Unternehmen für nachhaltigen Tourismus etabliert. Mit unserer unabhängigen Prüfung unterstützen wir diesen Erfolg.“

66 % aller Mövenpick-Hotels zertifiziert
Alle Mövenpick Hotels & Resorts im Nahen Osten wurden bereits mit dem Green Globe Siegel ausgezeichnet. Das Umweltprogramm wird derzeit in allen Anlagen in Afrika und Asien durchgeführt. Insgesamt sind nunmehr 66 Prozent aller Mövenpick Hotels & Resorts zertifiziert. „Green Globe ist ein bedeutender Meilenstein für unser Unternehmen.” sagt Ivarsson. „Dennoch ist Nachhaltigkeit ein kontinuierlicher Entwicklungsprozess, den wir mit neuen Massnahmen stetig optimieren werden.“ (Mövenpick/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.