Grundwasser-Wärmepumpe bei Binkert Druck AG

Binkert Druck AG

Anlieferung der Grundwasser-Wärmepumpe bei der Binkert Druck AG.

Laufenburg – Fossile Brennstoffe sind bei der Binkert Druck AG Geschichte: Dank der Unterstützung der Klimastiftung Schweiz konnte die Firma in Laufenburg am Mittwoch eine Grundwasser-Wärmepumpe in Betrieb nehmen. Damit spart sie nicht nur 85 Tonnen CO2 jedes Jahr, sondern auch eine Menge Geld.

Mit der Unterstützung der Klimastiftung Schweiz kann die Binkert Druck AG im aargauischen Laufenburg eine Grundwasser-Wärmepumpe in Betrieb nehmen. Die Einweihung fand am Mittwoch mit Gästen aus Politik und Wirtschaft statt. Die Wärmepumpe ersetzt die bisherige Ölheizung. Für das Traditions-Unternehmen ergibt sich dadurch ein doppelter Vorteil: «Wir heizen jetzt nicht nur praktisch CO2-neutral, wir senken auch unsere Energiekosten», sagt Roland Kaufmann, Geschäftsführer der Binkert Druck AG. Von den 200‘000 Franken Gesamtkosten der Grundwasser-Wärmepumpe übernimmt die Klimastiftung Schweiz 25‘500 Franken.

Für Nachhaltigkeit ausgezeichnet
Bereits 2010 wurde die Binkert Druck AG mit dem Nachhaltigkeitspreis der grafischen Industrie ausgezeichnet. Binkert sei es ein Anliegen, das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu fördern, betont Roland Kaufmann. Der Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz, Vincent Eckert, freut sich: «Binkert ist ein Paradebeispiel dafür, dass sich der Einsatz im Klimaschutz für beide Seiten lohnt – für das Unternehmen und für die Umwelt».

Als eine der ersten Druckereien in der Schweiz bietet die Binkert Druck AG ihren Kunden die Möglichkeit, klimaneutral zu drucken. Durch höchste Energie-Effizienz, Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC), zertifizierte Umwelt- und Qualitätsmanagementsysteme (ISO 14001 und ISO 9001) sowie modernste Drucktechnologie produziert Binkert emissionsarm und klimafreundlich. Die Druckerei wurde 1882 als Familienunternehmen gegründet. Sie publizierte bis 2005 die Zeitung «Fricktaler Bote». Heute noch ist die Familie Binkert an der «Neuen Fricktaler Zeitung» beteiligt. Die Firmen Binkert Druck AG und Binkert Medien AG gingen aus dem Familienunternehmen hervor.

Klimaschutz innerhalb der Schweiz
Die Klimastiftung Schweiz unterstützt KMU finanziell, damit diese klimafreundliche Projekte umsetzen. Die Grundwasser-Wärmepumpe der Binkert Druck AG ist eines von 75 Projekten, welche die Klimastiftung Schweiz seit ihrer Gründung 2008 mit insgesamt 4 Millionen Franken fördern konnte. «Durch die vielen KMU hat die Schweiz ein riesiges Potenzial, Energie zu sparen», erklärt Vincent Eckert. Die Stiftung wird von 20 grossen Schweizer Dienstleistungsunternehmen wie Microsoft Schweiz, Sarasin & Cie AG oder der KPMG finanziert. Diese Firmen fördern neben der Umwelt so auch die KMU in der Schweiz. (Klimastiftung Schweiz/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.