Immobilienangebot in Andermatt Reuss wächst weiter

Andermatt
Apartmenthäuser in Andermatt Reuss Winter 2021. (Valentin Luthiger © Andermatt Swiss Alps)

Andermatt – Die Apartmenthäuser in Andermatt Reuss belegen bereits fast die ganze Fläche auf dem vorhandenen Infrastruktursockel. Der Bau von zwei weiteren Häusern startet nach der Schneeschmelze im April. Obwohl der Verkauf dieser Häuser erst begonnen hat, sind bereits 36 Apartments reserviert. In den kommenden Monaten wird mit dem Start der Erweiterung des so genannten Podiums zudem die Grundlage geschaffen, dass weitere 16 Apartmenthäuser gebaut werden können.

Das Gesicht von Andermatt Reuss hat sich in den letzten Monaten erneut verändert. Rund um die Piazza Gottardo sind weitere Häuser in die Höhe gewachsen, einige davon bereits in der Rohbauphase ausverkauft oder haben nur noch wenige Wohnungen übrig.

Grosse Nachfrage nach Wohneigentum in den Bergen
Die Wohnungen, die derzeit gebaut werden, könnten nicht unterschiedlicher sein. Vom luxuriösen Penthouse mit unverbaubarer Sicht ins Urserntal über smarte Studios, bei denen jeder Quadratzentimeter optimal ausgenutzt ist, bis hin zu Familienwohnungen mit grosszügigen Lebensräumen. Aktuell sind sechs Apartmenthäuser im Bau, die im Verlauf dieses Jahres an die Eigentümerinnen und Eigentümer übergeben werden können. Nur noch wenige Wohnungen sind nicht verkauft. Die Nachfrage nach Wohneigentum ist ungebrochen gross.

Ausbau Podium
Die Apartmenthäuser stehen auf einem Infrastruktursockel, auch Podium genannt. Damit neue Häuser erstellt werden können, muss dieser Sockel weiter ausgebaut werden. Darin befinden sich neben den öffentlichen und gemieteten Parkplätzen sowie der Anlieferung für die Hotels auch die Infrastruktur der Häuser und Hotels. Der nächste Ausbau umfasst gegen 19’000 m2 und bietet Platz für 16 Häuser.

Geplante Apartmenthäuser
Sobald der Schnee geschmolzen ist, wird die Andermatt Swiss Alps mit dem Bau zwei neuer Häuser starten. Das Studiohaus Koya mit den japanisch inspirierten Apartments mit Zwischengeschossen und cleveren Einbaumöbeln bietet ein Maximum an Platz und Komfort. Das Haus Altera ist das letzte Haus, das eine unverbaubare Aussicht auf die Reuss, den Bäzberg und das Urserntal bietet. Die grosszügigen und exklusiven Apartments werden aus edlem Material aus der Region realisiert. Der Verkauf der Wohnungen ist in diesen Tagen lanciert worden. Aktuell sind von den 46 Apartments bereits 36 reserviert. Zudem ist geplant, im Sommer mit den Vorbereitungsarbeiten für das dritte Hotel zu starten. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.