Karriere und Berufsleben planen – Ein kurzer Überblick, was wichtig ist

Karriere und Berufsleben planen – Ein kurzer Überblick, was wichtig ist
(Bild: Adobe Stock, © Drobot Dean)

München – Eine erfolgreiche Karriere benötigt jahrelange Vorbereitung und einen sinnvollen und realistischen Plan. Um diesen umsetzen zu können und ein erfülltes Berufsleben zu haben, spielen weitere Faktoren wie die Auswahl des Arbeitgebers eine Rolle. Wir geben einen kurzen Überblick, worauf bei der Planung zu achten ist.

Idee und Ziele
Zu Beginn ist es von Bedeutung, eine Idee zu haben, wo die Karriere hingehen soll. Nur so ist es möglich, langfristig zu planen und einen vorgezeichneten Weg zu gehen. Wenn eine solche vorstrukturierte Karriere gewünscht ist, ist es in logischer Konsequenz unabdingbar, sich bereits früh Gedanken dazu zu machen.

Ziele setzen und erreichen
Auf Basis dieser Idee sollten kleinere Ziele gesetzt und verfolgt werden. Eine erste solche Wegmarke könnte der Abschluss eines passenden Studiums mit einer guten Note sein. Ein nächstes Ziel könnte ein Berufseinstieg in einem Unternehmen sein, das in der jeweiligen Branche einen äusserst guten Ruf hat.

So kann eine Basis für die weitere Karriere geschaffen werden, die dann mit entsprechenden weiteren Wegmarken ausgebaut wird. Eine Alternative ist die Option einer Selbstständigkeit, für die ebenfalls bereits zu Beginn gewisse Ziele festgelegt werden sollten.

Wichtig beim Setzen der Ziele ist gleichzeitig, eine Vorstellung zu haben, in welchem Zeitraum sie erreicht werden sollen. So entsteht eine gewisse Struktur, die gleichzeitig im Alltag eine grosse Motivation sein kann.

Flexibilität der Ziele und Anpassungen auf dem Karriereweg
Bei alledem ist es wichtig, eine gewisse Flexibilität beizubehalten. Womöglich ergeben sich im Laufe der Zeit eher zufällig gewisse Chancen, die der Karriere äusserst zuträglich sind, allerdings im ursprünglichen Plan nicht vorgesehen waren.

In einer solchen Situation wäre es kontraproduktiv, die entsprechenden Möglichkeiten nicht zu nutzen oder den Schritt zumindest in Erwägung zu ziehen. Allerdings sollte dabei darauf geachtet werden, dass die jeweilige Chance zu den individuellen Vorstellungen und Wünschen passt. Ist dies nicht der Fall, besteht das Risiko, langfristig ein unerfülltes Berufsleben zu haben.

Auswahl des richtigen Arbeitgebers
In einem nächsten Schritt spielt die Auswahl des passenden Arbeitgebers eine entscheidende Rolle für berufliches Fortkommen. Im Besonderen gilt das für die erste Stelle nach der Ausbildung und dem Studium, da hier in der Arbeitswelt der Grundstein für die weiteren Karrierestationen gelegt wird. Aber auch später ist diese Auswahl von Bedeutung. Unter anderem sollte geachtet werden auf:

  • das Umfeld und Arbeitsklima,
  • das Gehalt und Boni,
  • die Aufstiegsmöglichkeiten
  • sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten.

Umfeld und Arbeitsklima
Das Arbeitsumfeld und Arbeitsklima haben für einen erfüllten Alltag eine wichtige Bedeutung. Je besser die Umstände zum jeweiligen Mitarbeiter passen, desto wohler fühlt er sich. Daraus resultiert ein hohes Mass an Freude für die Arbeit sowie Motivation, was schlussendlich zu guten Ergebnissen führt.

Dabei spielen die Unternehmenskultur sowie der Umgang, der zwischen den Kollegen und mit den Vorgesetzten gepflegt wird, eine wichtige Rolle. In besonderem Masse zeigen sich diese Umstände bei der Frage, wie mit Problemen und kleinen Fehlern eines Angestellten umgegangen wird.

Gehalt und Boni
Natürlich sollte das Gehalt bei der Stellenauswahl ebenfalls eine zentrale Rolle spielen. Schliesslich liefert es die Basis für einen komfortablen Alltag und eine Zukunftsplanung. Für Letzteres ist ausserdem relevant, dass der jeweilige Arbeitsplatz möglichst sicher und der Vertrag unbefristet ist.

Zusätzlich können Boni das Gehalt aufwerten. Einige dieser Möglichkeiten sind leistungsbezogen, andere wiederum Sachwerte. So besteht zum Beispiel die Option, vom Arbeitgeber einen Dienstwagen zu erhalten, der gleichzeitig privat genutzt werden darf. Hier lassen sich über den Kaufpreis eines Wagens hinaus bei der Beachtung von Details wie dem Führen eines Fahrtenbuches für den Arbeitnehmer einige laufende Kosten sparen.

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten spielen bei der Karriereplanung eine wichtige Rolle. Gibt es in der Firma die realistische Chance, ab einem gewissen Punkt eine Führungsposition einzunehmen? Solche Umstände haben den grossen Vorteil, dass die Karriere langfristig mit nur einem Arbeitgeber geplant werden könnte. Gleiches gilt für die Weiterbildungsmöglichkeiten. Je umfangreicher solche Optionen von einem Arbeitgeber offeriert werden, desto mehr Gelegenheiten gibt es, durch erweiterte Kompetenzen eine Basis für den beruflichen Aufstieg zu schaffen.

Absicherungen
Nicht immer läuft im Leben und im Berufsleben alles wie geplant. Manchmal kann es unvorhergesehene und radikale Einschnitte geben, die die betroffene Person vor eine Herausforderung stellen. Aber auch Chancen, für die es gewisse Rücklagen braucht, bieten sich in einigen Fällen. Daher ist es wichtig, für solche Situationen vorbereitet und abgesichert zu sein.

Ausreichender Versicherungsschutz
Hierbei spielt zunächst der Versicherungsschutz für verschiedene Bereiche des Lebens eine Rolle. Unter anderem sind relevant:

  • eine passende Krankenversicherung,
  • eine Berufshaftpflichtversicherung
  • sowie eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Gesundheit ist ein wichtiges Gut – daher sollte in diesem Bereich ein bestmöglicher Versicherungsschutz bestehen. Bei der Wahl der Krankenversicherung muss entschieden werden, ob ein gesetzlicher oder privater Anbieter passender ist – Letztere können einige Vorteile mit sich bringen. Für den Beitritt zu einer privaten Krankenversicherung gibt es allerdings gewisse Grundvoraussetzungen, die erfüllt sein müssen.

So gibt es seit einigen Jahren eine Versicherungspflichtgrenze. Nur Angestellte, deren Gehälter über diesem Mindestbetrag liegen, können sich privat versichern lassen. Von dieser Regelung ausgenommen sind Beamte und Selbstständige. Im Jahr 2022 liegt die Einkommensgrenze für die PKV bei 64.350 Euro.

Eine Berufshaftpflichtversicherung kann vor grossen finanziellen Einbussen bewahren, wenn durch einen groben Fehler ein Schaden entsteht. In einigen Fällen ist sie sogar Pflicht – das gilt unter anderem für freiberufliche Tätigkeiten wie Architekten und Ingenieure.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig für Situationen, in denen die bisherige Tätigkeit nur noch sehr geringfügig oder gar nicht mehr ausgeübt werden kann. Die Gründe hierfür können unter anderem in einem Unfall oder einer Krankheit liegen. Durch diese Art der Versicherung lässt sich vermeiden, dass der bisher erarbeitete Lebensstandard massiv absinkt.

Ersparnisse und Geldanlagen
Ersparnisse und vergleichsweise sichere Geldanlagen wie zum Beispiel ETFs sind grundsätzlich sinnvoll. Durch Rücklagen besteht ein gewisses Polster für potenzielle Phasen der Arbeitslosigkeit. Auf diese Weise hat man eine grössere Wahlfreiheit für die nächste Stelle, da der Handlungsdruck etwas geringer ist.

Ausserdem können die Ersparnisse genutzt werden, um die Karriere voranzubringen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich die Chance für eine Selbstständigkeit oder eine Teilhaberschaft in einem Unternehmen ergeben. (Ott/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.