Klima-Berichterstattung: Die Schweiz im Blindflug

Heizung
(Copyright: Martin Büdenbender / pixelio.de)

(Foto: Copyright Martin Büdenbender  / pixelio.de)

Zürich – Das Bafu hat heute Zahlen zum Schweizer Treibhausgas-Ausstoss veröffentlicht. Das WWF-Fazit dazu: „Nur dank arg geschönter Bilanz erreicht die Schweiz die Kyoto-Klimaziele ganz knapp“, sagt Patrick Hofstetter, Leiter Klima- und Energie beim WWF Schweiz. Statt deutlich zu sinken blieben die Treibhausgas-Emissionen von 2008 bis 2012 praktisch konstant. Die Schweiz musste massiv Verschmutzungsrechte zukaufen, um die Ziele des Kyoto-Abkommens knapp zu erfüllen.

Auch der Blick in die Zukunft ist nicht rosig: „Der Bundesrat hat leider noch immer keinen Plan für eine Klimapolitik, die mit dem offiziellen Ziel von maximal 2 Grad globaler Erwärmung kompatibel ist.“ Vor vier Jahren hat sich auch die Schweiz an den Uno-Klimaverhandlungen verpflichtet, einen solchen Plan vorzulegen. Doch davon fehlt bis heute jede Spur. Die Konsequenz: „Die Schweiz befindet sich nach wie vor in einem klimapolitischen Blindflug.“ (WWF/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.