Klimastiftung Schweiz unterstützt Entwicklung von Solar-Luftkollektor

Klimastiftung Schweiz unterstützt Entwicklung von Solar-Luftkollektor
Solar-Luftkollektor von Roisatec beim Trocknen eines Gebäudes. (Foto: Klimastiftung Schweiz)

Dagmersellen – Mit Sonnenenergie lässt sich nicht nur Strom produzieren. Auch die Wärme der Sonne kann genutzt werden. Doch die Solarthermie fristet neben der bekannten Photovoltaik ein Schattendasein. Ein Luzerner KMU ändert das nun mit Unterstützung der Klimastiftung Schweiz.

Das Heizen ist für rund 40% der Klimagase verantwortlich, die in der Schweiz ausgestossen werden. Deshalb hat eine Luzerner Erfindung grosses Potenzial: Der sogenannte Solar-Luftkollektor beheizt Industrie-Gebäude, Poulet-Masthallen oder Lagerräume mit Sonnenenergie. «Vor fünf Jahren hat mich die Idee gepackt und nicht mehr losgelassen», sagt Erfinder Hans-Jörg Häller von der Dagmerseller Firma Roisatec. «Wir haben mehrere Patente angemeldet. Nun ist unser Kollektor marktreif.» Ab Anfang November ist er unter dem Markennamen „SOLVENT Technology®“ erhältlich. Planer und Installateure aus den Bereichen Heizen, Lüften und Trocknen erhalten damit ein weiteres Werkzeug für mehr erneuerbare Energie.

«Toblerone» sammelt Energie
Der Solar-Luftkollektor hat die Form einer rund sechs Meter langen Toblerone, gefertigt aus Edelstahl und bedeckt mit einer robusten Kunststofffolie. Er wird beispielsweise auf einem Flachdach angebracht und leitet die gesammelte Wärme über ein Rohr ins Gebäude. «Der Kollektor ist schnell montiert und äusserst betriebssicher», sagt Häller. Denn es gibt im Unterschied zu anderen Systemen keine Flüssigkeit, die auslaufen könnte.

Bei Garagist erfolgreich im Einsatz
Das Pneu-Servicecenter der Dorfgarage Wagner AG im luzernischen Zell wird mit zwei der neuen Kollektoren beheizt. «Wir mussten Wärme in den Raum bringen und gleichzeitig die Feuchtigkeit raus», sagt Mitinhaber René Wagner. Er erwartete ausserdem ein angenehmes Raumklima und wurde nicht enttäuscht: «Die Erfindung funktioniert. Wir würden sie jederzeit wieder installieren.» Und wenn der Kollektor einmal nicht mehr gebraucht wird, ist er zu 100% rezyklierbar.

Ziele der Energiestrategie erreichen
«Solarstrom ist wichtig. Aber wir müssen auch die Solarthermie ausbauen, wenn wir die Ziele der Energiestrategie erreichen wollen», sagt Vincent Eckert, Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz. «KMU wie Roisatec tragen viel zu diesem Ausbau bei, indem sie innovative Produkte entwickeln und vermarkten», so Eckert weiter. Die Klimastiftung Schweiz unterstützt Roisatec mit über 100’000 Franken, was einen substanziellen Beitrag an die Entwicklungskosten darstellt. (Klimastiftung Schweiz/mc/ps)

Über Roisatec
Die junge Firma ist spezialisiert auf Projekte im Spannungsfeld zwischen Energie, Technik und Umwelt. So gehören nicht-alltägliche Projekte wie das Mitplanen von Fischzuchtanlagen, Holzwärmeverbünden und Labors genauso zum Repertoire wie die Planung, Fertigung und Montage von Solar-Luftkollektor-Anlagen.
www.roisatec.com / www.solvent-technology.com

Über die Klimastiftung Schweiz
Klima schützen. KMU stärken. Nach diesem Motto unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2008 rund 1300 KMU in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein mit 17 Millionen Franken unterstützt.
Die Klimastiftung Schweiz wurde als gemeinnützige, unabhängige Stiftung gegründet. Sie ist unter Bundesaufsicht und steht interessierten Firmen offen, die durch einen effizienten und gezielten Einsatz der Rückverteilung aus der CO2-Lenkungsabgabe den Klimaschutz verstärken wollen.
Seit Januar 2008 verlangt das CO2-Gesetz eine Abgabe auf Brennstoffe. Ein Teil der Abgaben fliesst zurück an die Wirtschaft. Vor allem grosse Dienstleistungsunternehmen erhalten mehr zurück, als sie bezahlt haben. Diese «Netto-Rückvergütung» setzen die Partnerfirmen der Klimastiftung Schweiz für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU ein.

Die Partner der Klimastiftung Schweiz
Die Schweizer und Liechtensteiner Dienstleister Allianz Suisse, Alternative Bank Schweiz, AXA, Bank J. Safra Sarasin, ECA, Gebäudeversicherung Bern, Gebäudeversicherung Kanton Zürich, Glarner Kantonalbank, Julius Bär, LGT, Liechtensteinische Landesbank, Man Investments, NewRe, PartnerRe, Pictet & Cie, PwC Schweiz, Raiffeisen Schweiz, RobecoSAM, Sanitas Krankenversicherung, SAP (Schweiz) AG, SCOR, Swiss Life, Swiss Re, Vaudoise Assurances, Vontobel, VP Bank und AXA XL sind Partner der Klimastiftung Schweiz.
Weitere Informationen: www.klimastiftung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.