Mehr Macht für Frauen in Unternehmen: «Lust auf Macht» von Andrea Och

Andrea Och

Buchautorin Andrea Och. (Bild: www.och-consulting.com)

Wien – Deutschlands Führungsetagen müssen weiblicher werden, meint Kanzlerin Angela Merkel. Frauen seien in der deutschen Wirtschaft noch immer unterrepräsentiert. Das meint auch Andrea Och in ihrem Buch «Lust auf Macht. Wie (nicht nur) Frauen an die Spitze kommen!» (Linde Verlag).

Och ist Unternehmensberaterin und coacht Frauen für den Aufstieg in Spitzenpositionen. Trotz exzellenter Ausbildung und Leistung sind nur drei von 100 Spitzenpositionen in den 200 grössten Unternehmen in Deutschland mit Frauen besetzt. Sind daran wirklich nur die Männer schuld, die ihre Macht nicht teilen wollen? Oder schlechte Rahmenbedingungen? Um den Weg an die Spitze zu meistern, braucht es ein klares Selbstbild, fest umrissene Ziele, strategisches Denken und Handeln und effektive Selbstvermarktung der eigenen Erfolge in einflussreichen Netzwerken.

Andrea Och hat selbst eine Blitzkarriere in den Führungskreis einer der grössten deutschen Unternehmensberatungen absolviert und berät seit zehn Jahren als Expertin für Corporate & Personal Branding Frauen auf deren Weg in die Zentren der Macht. Sie steht für Interviews zur Verfügung. (Linde Verlag/ots/mc/ps)

Buchinformationen
Andrea Och / Katharina Daniels
Lust auf Macht. Wie (nicht nur) Frauen an die Spitze kommen!
Linde Verlag 272 Seiten ISBN 978-3-7093-0493-8 Euro 19,90
http://www.lindeverlag.at/titel-0-0/lust_auf_macht-5153

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.