Migros setzt in den Filialen auf LED-Beleuchtung

Migros

(Foto: obs/Migros-Genossenschafts-Bund)

Zürich – Die Migros setzt für Supermärkte und Fachmärkte auf LED-Beleuchtung. Dank der energieeffizienten LED-Technologie halbiert sich der Stromverbrauch für die Beleuchtung einer Filiale.

Die Beleuchtung alleine verursacht rund ein Viertel des gesamten Stromverbrauchs einer Filiale. Dank der energieeffizienten LED-Beleuchtung kann der Stromverbrauch für die Beleuchtung halbiert werden. Bereits 2006 hat die Migros in Eschenbach den ersten Supermarkt in Europa eröffnet, der komplett mit LED-Leuchten ausgestattet ist. In der Zwischenzeit wurden grosse Fortschritte bei der Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und den Kosten für LED-Beleuchtungen erreicht. Darum setzt die Migros diese energiesparendste Beleuchtungstechnik nun flächendeckend bei allen Neu- und Umbauten ein. Auch bestehende Filialen werden bei einer Sanierung mit LED-Leuchten ausgerüstet.

Der Entscheid sei ein weiterer wichtiger Schritt, damit die Migros ihr ambitioniertes Stromsparziel erreiche, heisst es in einer Mitteilung. Im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsprogramms «Generation M» hat sich die Migros verpflichtet, bis 2020 ihren gesamten Stromverbrauch gegenüber 2010 absolut um 10 Prozent zu reduzieren. (Migros/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.