Millennials wollen im Job etwas bewegen können – Lohn ist unwichtig

Stefan Baldenweg

Stefan Baldenweg, Senior Partner Leadership & Talent Consulting bei Korn Ferry Schweiz. (Foto: Korn Ferry)

Zürich – Das Personalberatungsunternehmen Korn Ferry hat in einer kürzlich durchgeführten Umfrage knapp 1000 Führungskräfte weltweit darüber befragt, was Millennials in Bezug auf den Job am wichtigsten ist und wie diese Generation am besten zu führen ist.

28 Prozent der Befragten gaben an, dass es für Mitarbeitende der Generation Millennials am wichtigsten sei, etwas bewegen, d. h. das Business mitgestalten zu können. Am zweitwichtigsten sei den Millennials eine ausgewogene Work-Life-Balance (26 Prozent), gefolgt von dem Bedürfnis nach regelmässigem Feedback (15 Prozent). Der Lohn hingegen findet sich laut den Führungskräften auf der Prioritätenliste der Millennials ganz zuletzt (3 Prozent).

Wenn es darum geht, dass sich die Millennials zwischen zwei Jobangeboten entscheiden müssen, sind laut den befragten Führungskräften die Bekanntheit des Unternehmens sowie die Identifikation mit dessen Vision und Mission ausschlaggebend (38 Prozent).

Regelmässiges Feedback wichtiges Mittel
Wie die Umfrage von Korn Ferry ebenfalls zeigt, ist regelmässiges Feedback das wichtigste Mittel, um Mitarbeitende der Generation Millennials erfolgreich zu führen. So gaben drei Viertel aller Befragten an, dass Millennials mehr Feedback wünschten als andere Generationen. Nur 13 Prozent aller Befragten tragen diesem Desiderat aber auch tatsächlich Rechnung, und nur gut die Hälfte davon bietet den Millennials Fördermöglichkeiten an.

„Die Resultate unserer Umfrage zeigen, dass es den Millennials wichtig ist zu wissen, wofür ihr Unternehmen steht und wie sie einen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens leisten können“, so Stefan Baldenweg, Senior Partner Leadership & Talent Consulting bei Korn Ferry Schweiz. „Es ist für ältere Führungskräfte oftmals schwierig, dem Bedürfnis der Millennials nach regelmässigem Feedback gerecht zu werden. Dem nachzukommen ist jedoch sehr wichtig, damit die Millennials ein Verständnis für ihre Rolle innerhalb eines Unternehmens entwickeln können.“

Auch im Hinblick auf das Arbeitsverhalten der Millennials fördert die Untersuchung von Korn Ferry Überraschendes zutage: So geben fast zwei Drittel der Befragten an, dass Millennials im Vergleich zu anderen Generationen weniger bereit sind, Überstunden zu leisten. Über die Hälfte der Befragten gab zudem an, dass es den Millennials mindestens gleich wichtig oder sogar wichtiger ist als anderen Generationen, dass sich ihr Arbeitsplatz in der Nähe der Familie befindet.

Work-Life-Balance muss stimmen
„Eine zentrale Erkenntnis der Umfrage ist, dass Millennials sich dann engagieren und produktiv sind, wenn sie die entsprechende Wertschätzung erfahren“, so Stefan Baldenweg. „Während man früher vielleicht noch davon ausgegangen ist, dass sich besonderes Engagement in einem höheren Arbeitspensum zeigen muss, ist dies bei den Millennials nicht der Fall – eine gute Balance zwischen Privat- und Berufsleben ist den Millennials sehr wichtig.“

Auf die Frage, mit welcher Generation die Millennials am besten zusammenarbeiten können, nannten je 44 Prozent der Befragten die Generation X (Geburtsdatum zwischen den frühen 60ern und den frühen 80ern) und die Generation Z (Geburtsdatum ab Mitte der 1990er-Jahre). Die Baby Boomers (Geburtsdatum zwischen 1946 und den frühen 60er-Jahren) landeten mit nur 12 Prozent auf dem letzten Platz.

„Führungskräften, die ein Verständnis für die verschiedenen Arbeitsstile und -präferenzen der Generationen haben, gelingt es, leistungsstarke Teams zusammenzustellen, die generationenübergreifend erfolgreich zusammenarbeiten“, erklärt Stefan Baldenweg.

Nachfolgend die detaillierten Resultate der Korn-Ferry-Umfrage (bitte beachten Sie, dass die Antworten aufgrund von Rundungsdifferenzen insgesamt nicht immer 100 Prozent ergeben):

Was ist den Millennials in Bezug auf den Job am wichtigsten?
Mitgestaltungsmöglichkeiten: 28 %
Work-Life-Balance: 26 %
Kontinuierliches Feedback: 15 %
Die Werte des betreffenden Unternehmens: 10 %
Klare Weiterentwicklungsmöglichkeiten: 9 %
Entspannte Arbeitsatmosphäre: 9 %
Lohn: 3 %

Wie ist die Bereitschaft der Millennials im Vergleich zu anderen Generationen, länger zu arbeiten?
Um einiges höher: 10 %
Etwas höher: 9 %
Gleich hoch: 19 %
Etwas tiefer: 40 %
Viel tiefer: 22 %

Was ist der Hauptgrund dafür, dass sich Millennials für einen Arbeitgeber entscheiden?
Bekanntheit sowie Mitgestaltungsmöglichkeiten an der Mission/Vision des Unternehmens: 38 %
Klare Weiterentwicklungsmöglichkeiten: 29 %
Titel und Lohn: 18 %
Räumliche Nähe zur Familie: 7 %
Distanz zur Familie: 1 %
Reputation des Unternehmens: 6 %

Wie viel Feedback brauchen Millennials verglichen mit anderen Generationen?
Viel mehr: 44 %
Etwas mehr: 33 %
Etwa gleich viel: 10 %
Etwas weniger: 9 %
Viel weniger: 3 %

Welche Führungskonzepte/-massnahmen spielen bei Millennials eine grössere Rolle als bei anderen Generationen?
Feedback-Sessions: 13 %
Interne Trainingsprogramme: 17 %
Förderungsprogramme: 47 %
Wir führen Millennials nicht anders als andere Generationen: 24 %

Mit welcher Generation können Millennials am besten zusammenarbeiten?
Baby Boomers (geboren zwischen 1946 und den frühen 60er-Jahren): 12 %
Generation X (geboren zwischen den frühen 60er-Jahren und frühen 80er-Jahren): 44 %
Generation Z (geboren ab Mitte der 90er-Jahre): 44 %

Wie wichtig ist es den Millennials verglichen mit anderen Generationen, einen Arbeitsplatz zu haben, der sich nahe bei der Familie befindet?
Viel wichtiger: 19 %
Etwas wichtiger: 20 %
Gleich wichtig: 17 %
Etwas weniger wichtig: 27 %
Nicht wichtig: 18 %

(Korn Ferry/mc/ps)

Über Korn Ferry
Korn Ferry (NYSE:KFY) ist das global führende Personalberatungsunternehmen mit den Schwerpunkten Rekrutierung von Führungskräften und Talent Management.
Korn Ferry ist in 56 Ländern mit insgesamt 7‘000 Mitarbeitenden tätig. Der Sitz in Zürich ist für Korn Ferry eine internationale Plattform für Kompetenz und Exzellenz. In Zürich beschäftigt Korn Ferry 60 Mitarbeitende aus 15 Nationen, die für nationale und internationale Kunden in den Branchen Industrie, Finanzdienstleistungen, Life Sciences, Konsumgüter, Technologie und auch Not-for-Profit tätig sind. Seit der Gründung hat das Unternehmen 2.5 Mio. Assessments durchgeführt und verfügt über einen entsprechend umfangreichen Pool an relevanten Daten zu den Themen Leadership und Talent Consulting. 2014 hat Korn Ferry insgesamt über 8‘000 Top-Executives rekrutiert.
Seit 1969 unterstützt Korn Ferry mit Hauptsitz in Los Angeles/USA seine Kunden dabei, neue Führungskräfte zu gewinnen, sie richtig einzusetzen, zu fördern und dauerhaft an das Unternehmen zu binden. Mit der Übernahme der Hay Group im Oktober 2015 verstärkt Korn Ferry seinen ganzheitlichen Ansatz im Bereich „Leadership & Talent Consulting“.
Weitere Informationen über Korn Ferry finden Sie unter: www.kornferry.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.