sgv begrüsst das klare Verdikt gegen die 99%-Initiative

sgv begrüsst das klare Verdikt gegen die 99%-Initiative
Fabio Regazzi, Präsident Schweizerischer Gewerbeverband sgv. (Foto: sgv)

Bern – Der Schweizerische Gewerbeverband sgv begrüsst die wuchtige Ablehnung der 99%-Initiative durch den Souverän. Es ist ein klares Nein gegen neue Steuern und gleichzeitig ein Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Schweiz. Die Schweizer Stimmbevölkerung hat sich nicht von der sozialistischen Neidpolitik beeinflussen lassen.

Der grösste Dachverband der Schweizer Wirtschaft ist über das Nein zu dieser brandgefährlichen und für die KMU schädlichen Initiative erfreut. Die Schweizer Stimmbevölkerung ist nicht bereit linksgrüne Umverteilungsphantasien mitzutragen. Dieses Ansinnen wurde heute einmal mehr an der Urne abgestraft. Die Ablehnung dieser schlecht konstruierten Initiative wird Signalwirkung auf künftige Abstimmungen zu Steuervorlagen wie jene zur Stempelsteuer ausüben. Der Souverän hat heute deutlich bestätigt: Leistung muss sich lohnen. Nach der Ablehnung dieser liederlich aufgebauten und nicht durchdachten Initiative kann sich die Politik nun wieder auf Projekte konzentrieren, die dem Gemeinwohl der Bevölkerung dienen. (sgv/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.