«Strategie und Technologie im Dialog»: IBM Symposium 2013

Kirsten Bruhn

Erfolgreiches Durchstarten mit Hilfe moderner Technologien und individueller Strategien: Paralympics-Athletin Kirsten Bruhn ist zu Gast am IBM Symposium.

Zürich – Am 7. Mai ist es wieder soweit: Das IBM Symposium 2013 öffnet seine Tore. Unter dem Motto „Strategie und Technologie im Dialog“ stehen die Themen Smarter Computing, Cloud, Smarter Analytics, Smarter Commerce, Mobile und Social Business im Zentrum. Es warten hochkarätige Keynotes, Praxisbeispiele aus unterschiedlichsten Branchen und eine umfangreiche Ausstellung von IBM und Business Partnern im Kultur- und Kongresszentrum Luzern auf die Besucher.

Informatik und Business wachsen immer mehr zusammen. Der IT-Bereich entwickelt sich aus seiner unterstützenden Rolle für Unternehmensabläufe weiter zu einem wesentlichen Faktor für geschäftliches Wachstum und Innovation. Damit rücken Themen in den Mittelpunkt, die nicht nur IT Spezialisten, sondern auch vermehrt Marketingverantwortliche, Logistiker oder Finanzverantwortliche interessieren. Profilierte Keynote-Speaker und Experten gehen auf diesen Wandel ein und teilen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse in strategischen und technischen Breakout-Sessions.

Sandy Carter, IBM Vice President Social Business und Buchautorin, spricht über die neuesten Trends und Best Practices bei der Einführung von Social Business-Lösungen. Mike G. Hill, Vice President Enterprise Initiatives, IBM Corporate, thematisiert die Bereitschaft zukunftsorientierter Unternehmen, ihr Geschäftsmodell mit Cloud Computing neu zu definieren. Frank Theisen, Vice President Smarter Analytics & Smarter Commerce, IBM Europe, stellt dazu Lösungen vor. Die Keynote von Sebastian Krause, Vice President Global Storage Sales, IBM Corporate, zu Smarter Computing verspricht neue Erkenntnisse zur IT der Zukunft

Als Gastreferentin konnte die Sportlerin Kirsten Bruhn gewonnen werden. Sie ist die erfolgreichste deutsche Paralympics-Athletin und als Dokumentarfilmerin mit dem Bambi ausgezeichnet. Am eigenen Beispiel zeigt sie, wie mithilfe moderner Technologien und individueller Strategien ein erfolgreiches Durchstarten gelingt.

In der Ausstellung sind Show-Cases zu den unterschiedlichen Fokusthemen zu sehen. Für Gespräche stehen Spezialisten aus den IBM Labors in Rüschlikon und Böblingen wie auch IBM Business Partner zur Verfügung. (IBM/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.