VP Bank: China – Erholung festigt sich

Thomas Gitzel

Von Dr. Thomas Gitzel, Senior Economist der VP Bank.

Vaduz – Die Zeichen stehen weiterhin auf Erholung. Sowohl die Zuwächse bei den Einzelhandelsumsätzen als auch bei der Industrieproduktion konnten im November gegenüber dem Oktober an Boden gewinnen. Die Einzelhandelsumsätze legten im November um 14.9% gegenüber dem Vorjahresmonat zu (Oktober: 14.5%). Die Industrieproduktion verzeichnete ein Plus von 10.1% gegenüber dem Vorjahresmonat (Oktober: 9.6%). Die Investitionen legten im Zeitraum Januar bis November um 20.7% gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum zu (Oktober: 20.7%).

Grund zur Euphorie besteht nach dem veröffentlichten Zahlenmaterial zwar nicht, dennoch ist das Signal eindeutig: Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts wird sich im 4. Quartal beschleunigen. Ob das Wachstum jedoch deutlich über der 8%-Marke im Schlussquartal zum Liegen kommen wird, bleibt abzuwarten. In Anbetracht des stagnierenden Zuwachses der Investitionen kommen allmählich Zweifel einer deutlichen konjunkturellen Beschleunigung auf. Nichtsdestotrotz gilt: Auch eine moderate Erholung bleibt eine Erholung. Dies ist nicht nur für China eine positive Nachricht, sondern für die gesamte globale Wirtschaft.

Schwacher Export, noch schwächerer Import
Um es kurz  zu machen: Die heute veröffentlichten Export- und Importdaten waren hingegen eine herbe Enttäuschung. Die Exporte legten um 2.9% gegenüber dem Vorjahr zu. Die Importe stagnierten. Zusammen mit den am vergangenen Wochenende veröffentlichten Daten wird langsam das konjunkturelle Bild im 4. Quartal deutlich. Eine starke konjunkturelle Beschleunigung im 4. Quartal dürfte ausbleiben. Hierfür hätten die Importe im November deutlicher zulegen müssen. Die Einfuhren sind ein gutes Barometer für die Binnenkonjunktur. Stagnierende Importe zeugen eher von einer nach wie vor schleppenden Erholung. Per saldo dürfte das Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal um die 8% liegen. Eine deutlich höhere Wachstumsrate wird mit den heutigen Export- und Importdaten zunehmend unwahrscheinlicher. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.